close
FliegenLifestyleMeilen sammelnStatus

Aufgepasst! Es gibt einen Lufthansa Status Match – Senator Status bis 2020

Der Lufthansa Status Match: Es ist eine kleine Sensation, aber Lufthansa bietet jetzt einen Status Match an. Hol dir jetzt deinen Frequent Traveller Status oder deinen Senator Status mit Abkürzung und sicher dir diesen Status bis 2020, dank des angebotenen Fast Tracks. Allerdings gibt es einen kleinen Haken, der eigentlich auch nicht ganz so klein ist. Denn du musst deine Miles & More Adresse in Italien gesetzt haben, was aber vermutlich auch im Nachhinein noch machbar ist, plus einige andere Dinge. Aber gucken wir uns das Angebot Schritt für Schritt an. Denn machbar ist es.

Der Lufthansa Status Match

Zuerst einmal ganz kurz erklärt was ein Status Match ist. Nehmen wir an du hast Gold Status bei airberlin und Lufthansa bietet dir die Möglichkeit eines Status Machtes an. Dann bedeutet das, weil du Gold bei airberlin bist, darfst du auch den Gold Status (Senator Status) bei Lufthansa testen. Normalerweise musst du dann in einer gewissen Zeit ein Pensum an Flügen erfüllen und darfst den Status danach behalten.





Bei Lufthansa heißen die Status (lt. Duden ausgesprochen mit einem langen uuuu :-)) übrigens Miles & More Teilnehmer, Frequent Traveller, Senator und Hon Circle Member.

Bei Hotels sind Status Matches nicht unüblich, vor allem bei der Fusion zweier Ketten wie Marriott und SPG. Bei Lufthansa ist dieses Vorgehen aber die absolute Ausnahme. Und deswegen ist dieses Angebot auch so interessant, weil es eine sehr einzigartige Gelegenheit bietet. Allerdings macht Lufthansa es einem nicht ganz so einfach, diesen Match auch umzusetzen, also werfen wir einen Blick auf die Bedingungen.

Lufthansa Status Match
Lufthansa Status Match

Die Lufthansa Status Match Bedingungen

Wie bereits erwähnt brauchst du eine italienische Adresse in deinem Miles & More Account. Die kannst du vermutlich einfach online ändern, für die Zeit des Matches.

Dann brauchst du natürlich auch einen Status, mit dem du bei Lufthansa dann matchen kannst. Und dieser Status muss bei einer Airline außerhalb der Star Alliance vorhanden sein. Gut ist, dass du hier nicht an eine Airline gebunden bist, sondern aus mehreren auswählen kannst.

Als kleine Hilfestellung hier eine Liste der mit Fluglinien, mit denen du NICHT matchen kannst: Adria, Aegean, Air Canada, Air China, Air India, Air New Zealand, Ana, Asiana Airlines, Austrian, Avianca, Brussels Airlines, CopaAirlines, Croatia Airlines, Egyptair, Ethiopian, Eva Air, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shenzhen Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, Swiss, TAP Portugal, Thai, Turkish Airlines, United.

Bei airberlin topbonus beispielsweise könntest du mit einem Silver Status bereits den Match zum Frequent Traveller Status beantragen.

Aber das ist leider noch nicht alles. Denn du musst auch ein gültiges Flugticket bei Austrian, Lufthansa oder Swiss besitzen bzw. kaufen. Und hier wird das ganze ein bisschen tricky. Denn der Flug muss zwar nur Premium Economy oder höher sein, aber zu einem der folgenden Ziele führen: Boston, Buenos Aires, Mexico City, Miami, New York, Rio de Janeiro, Toronto, Sao Paulo, Delhi, Peking, Tokio, Seoul , Teheran oder Tel Aviv. Die einzige andere Option wäre ein Business Class Flug aus Italien zu einem der Drehkreuze in Frankfurt, München, Wien oder Zürich.

Die Lufthansa Status Match Teilnahme

Um an der Aktion teilzunehmen, hast du bis zum 31. Juli Zeit, also noch einen guten Monat. Bis dahin brauchst du:

  • Eine Miles & More Kundennummer/Mitgliedskonto mit Adresse in Italien
  • Eine gut lesbare Kopie deines Vielfliegerstatus bei einer nicht Star Alliance Airline
  • Kopie eines gültigen Tickets oder Reservierung für einen Flug Premium Economy aufwärts zu den bereits erwähnten Destinationen

Diese Unterlagen schickst du dann per Mail an: hdirezionegeneraleitalia@dlh.de . Um dir die Bedingungen noch mal anzugucken, gehst du hier direkt zur Promotion Page von Lufthansa. Ich hoffe du sprichst Italienisch :-).

Der Lufthansa Fast Track

Dabei handelt es sich nicht um einen Bonus durch den du schnell an der Warteschlange vor der Gepäckabgabe vorbeigehen kannst. Tatsächlich ist der Fast Track der vermutlich attraktivste Teil dieses Angebots. Denn wenn du deinen Status bei Lufthansa gematched hast, dann ist dieser gültig bis Februar 2018.

Der Fast Track bietet dir die Option, deinen Status sehr viel leichter zu verlängern, als dies normalerweise der Fall ist. So muss man für die Verlängerung des Frequent Traveller Status lediglich 18.000 Statusmeilen sammeln und für den Senator Status 50.000. Und hast du das geschafft, kannst du dich erstmal bis März 2020 entspannen. Das gute ist, dass du ja sowieso schon einen Flug gebucht haben musst, um deinen Status zu matchen. Und diese Meilen kannst du dann natürlich bereits anrechnen lassen. Ein erster Schritt ist also bereits getan.

Fazit

Der Angebot ist zwar nicht ganz einfach zu nutzen, aber wenn du in Zukunft sowieso einen Flug mit Lufthansa geplant ist, ist es auch wirklich nicht besonders schwer. Vor allem wenn du dir dank des Fast Tracks fast 3 Jahre den Frequent Traveller oder Senator Status sichern kannst.

Warum genau Lufthansa auf einmal einen Status Match anbietet, ist eine nicht ganz uninteressante Frage. Möglich wäre beispielsweise ein erhöhter Konkurrenzdruck auf die angeschlagene Fluglinie Alitalia, wie er in den letzten Wochen von mehreren Airlines spürbar war. Denn das dieses Angebot hauptsächlich auf Kunden von Alitalia zugeschnitten ist, ist für mich eindeutig.

Wie viel Erfolg diese Strategie hat, bleibt abzuwarten. Wir hier in Deutschland sagen trotzdem vielen Dank und freuen uns über diese überraschende Option.

 

Unser Tipp:
Du hast noch gar keine topbonus Karte? Dann hol sie dir jetzt & gewinn bis zu 40.000 Meilen:
Das topbonus – Upgrade Guru Gewinnspiel

Das kann dein Traumstart als neues topbonus Mitglied werden: Hunderttausend Meilen gewinnen. Insgesamt warten 100.000 topbonus Prämienmeilen auf ihre neuen Besitzer:

  • 1 x 40.000 Meilen
  • 2 x 25.000 Meilen
  • 1 x 10.000 Meilen

Es wird dieses Mal also gleich 4 glückliche Gewinner geben. Und jetzt, da du diesen Artikel gelesen hast, weißt du auch, dass dich bereits 10.000 Meilen in der Business Class zu deinem Traumurlaub bringen können!

Hier klicken, topbonus Teilnehmer werden & bis zu 40.000 Meilen gewinnen

topbonus

Also, was kannst du mit deinen Meilen beispielsweise machen?

  • 1. Platz – 40.000 Meilen: Wie wäre es mit einem Business Class Flug nach New York. Oder San Francisco?
  • 2. +3. Platz- 25.000 Meilen: Du könntest dir die Business Class auf europäischen Flügen angucken. Die ist allerdings nicht ganz so attraktiv, wie auf Langstrecke. Deswegen würde ich dir hier ein Business Class Upgrade nach Amerika empfehlen.
  • 4. Platz – 10.000 Meilen: Entweder ein Business Class Upgrade innerhalb Europas oder einen Prämienflug in der Economy innerhalb Europas. Als günstiges Meilenschnäppchen würden sogar 4 inner europäische Flüge in Frage kommen

Du siehst, man kann selbst mit 10.000 Meilen noch einige schöne Dinge tun. Also mach mit, drück dir selbst die Daumen und vielleicht kannst auch du bald in der Business Class die Welt befliegen.

Hunderttausend Meilen zu gewinnen – Viel Glück wünscht dir dein Upgrade Guru Team!

Also jetzt gleich topbonus Mitglied werden & Chance auf 40.000 Meilen Gewinn sichern!

Hier klicken, topbonus Teilnehmer werden & bis zu 40.000 Meilen gewinnen

Ab jetzt keine Info mehr verpassen: Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer wieder aktuelle Tipps rund ums Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Der Upgrade Guru Newsletter bringt dir jede Woche interessante Tipps wie du beim Meilen sammeln den Turbo einschaltest und bald umsonst in den Urlaub kommst.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

So verpasst du es beim nächsten Mal wieder nicht, wenn es heißt: „Aufgepasst! Es gibt einen Lufthansa Status Match – Senator Status bis 2020″.

Hier kannst du dich in den kostenlosen Upgrade Guru Newsletter eintragen.

Tags : alitaliaFrequent TravellerloungeLufthansaLufthansa Status MatchMeilenMiles & MoreSenator StatusStar AllianceStatus Match

The author Tibor

Meilen sammeln waren für mich das erste Mal von Interesse, als ich mit 16 Jahren für 1 Jahr nach Neuseeland geflogen bin. Kurz darauf ist auch meine Schwester nach Neuseeland gezogen und konnte nach einigen Hin- und Rückflugen das erste Mal ihren Status upgraden, was mich hellhörig (und auch leicht neidisch) gemacht hat. Noch heute fliege ich gerne in den Urlaub, würde mich aber nicht als Vielflieger bezeichnen. Und trotzdem kann ich heutzutage meine Flüge und meinen Status leichter upgraden und die Vorzüge eines Vielfliegers nutzen als früher. Ihr wollt das auch? Dann lest meine und unsere Texte auf Upgradeguru und bleibt immer auf dem Laufenden. Wenn ihr Fragen habt, fragt gerne. Beste Grüße aus Berlin (wahrscheinlich) Tibor

8 Kommentare

    1. Hey Markus.
      Du brauchst kein italienisches Bankkonto, sondern die Adresse in deinem Miles & More Account muss eine italienische sein. Du kannst sie aber natürlich jederzeit einfach ändern, allerdings bräuchtest du die Möglichkeit eventuell anfallende Post auch von dort weitergeleitet bekommen. Also vielleicht versuchen die Adresse von Freunden in Italien zu verwenden, falls sowas vorhanden ist.

    1. Hallo Holger.
      Prinzipiell funktionieren die Buchungsklassen F, A, J, C, D, Z, P, G und N. Allerdings muss bei Flügen in Deutschland ein Hün- und Rückflug getätigt werden. VCE-ZRH-VCE würde also funktionieren, doch mit einem Weiterflug nach Tegel nicht mehr.

  1. Hi,

    vielen Dank für den sehr coolen Tip!

    In den detaillierten Bedingungen auf der Webseite stehen ein paar Einschränkungen, die Google Translate folgendermaßen übersetzt: (1) „Sie werden nicht berücksichtigt Profile , deren Adresse genommen werden hat sich in den letzten drei Monaten verändert“ und (2) „Wenn während der Promotion wird, außerhalb von Italien in der Miles & More Profil-Adresse zu einem Wohnsitz geändert werden können Sie nicht den Status garantiert werden.“ und (3) „Das Angebot kann ohne vorherige Ankündigung von Miles & More geändert oder zurückgenommen werden, wenn Sie einen Betrugsversuch vermuten.“

    Könnt Ihr einschätzen, wie genau die Leute dort erfahrungsgemäß prüfen, ob sie die Adresse in den letzten drei Monaten geändert hat und wann man sie auf die deutsche Adresse zurückändert? Und was passiert, wenn man bei so einem „Betrugsversuch“ erwischt wird?

    1. Hey.
      Also so wie ich das jetzt aus der Übersetzung verstehe, ist das Schlimmste was passieren kann wohl, dass dein Status im Nachhinein wieder zurückgenommen werden kann. Leider weiß ich auch nicht, wie oft solche Prüfungen durchgeführt werden. Möglicherweise gibt es dafür auch einen Algorithmus der jegliche Änderung sofort registriert.
      Ein Versuch ist es aber glaube ich trotzdem wert

Leave a Response