close
FliegenReisenTipps & Tricks

13 Dinge auf die du achten solltest, wenn du günstig fliegen willst

Worauf du achten solltest, wenn du günstig fliegen willst: Immer wieder erhalten wir Nachrichten in denen wir gefragt werden, wie man denn am besten einen günstigen Flug bucht. Und deshalb möchte ich euch jetzt einige der besten Tipps verraten, die dir helfen werden, Geld bei deiner nächsten Ticket Buchung zu sparen.

Günstig fliegen

Heutzutage wird man von allen Seiten mit günstigen Flugangeboten, Error Fares und Super Sonderangeboten gelockt. Und das ist an sich auch eine gute Sache, wenn man günstig fliegen will. Doch manchmal ist einfach nicht der richtige Flug dabei und man muss selbst auf die Suche gehen. Klar, Portale wie momondo kennt natürlich jeder, aber auch da gibt es einige Dinge, auf die du achten solltest.





 Günstig fliegen Tipp Nummer 1: Inkognito Modus
Anonymität im Internet

Das Internet ist schlau, es merkt sich Dinge. Vermutlich mehr Dinge sogar, als wir es gerne möchten. Jeder der schonmal nach einem bestimmten Produkt im Internet gesucht hat wird bald darauf feststellen, dass die üblichen Werbebanner plötzlich mit identischen Produkten gefüllt sind. Denn das Internet weiß jetzt, was du gerne kaufen möchtest und passt sich an.

In Wahrheit läuft das ganze natürlich etwas weniger Terminator mäßig ab, aber das Prinzip stimmt. Sobald du öfter nach einer bestimmten Flugstrecke gesucht hast, werden für dich automatisch die Preise angehoben. Um dieser aufwärts Preisspirale zu entkommen, kannst du einfach eine Funktion deines Browsers aktivieren die sich “Inkognito” nennt.

Aktivierst du diesen, wird kein Verlauf der besuchten Websites erstellt, Cookies werden deaktiviert und der Web Cache auch. Google oder wer auch immer kennt zwar noch deine IP Adresse, weiß aber nicht mehr was du gesucht hast, oder dass du grade Flüge nach Brasilien buchen wolltest. Das kann den Preis teilweise wirklich drastisch reduzieren.

Um den Inkognito Modus zu aktivieren solltest du einfach nur auf “Einstellungen” klicken und dort dann auf “Inkognito Modus aktivieren” oder “Neues Inkognito Fenster öffnen”. Ansonsten schnell googeln, wie es bei deinem Browser funktioniert.

Günstig fliegen Tipp Nummer 2: Preis-Check

Irgendwie logisch. Wenn du einen günstigen Preis suchst, dann halt deine Augen offen. Oder richte einfach einen Preis Alarm ein, der dich informiert, sobald der Preis günstiger geworden ist. Hast du davon mehrere parallel laufen, wird sich früher oder später ein günstigerer Preis finden.

Günstig fliegen Tipp Nummer 3: Sei flexibel

Warum die Preise für manche Flüge steigen oder fallen kann teilweise wirklich schwer zu verstehen sein. Wenn das Flugzeug nicht voll ist kann das genauso gut zu einem Preis Anstieg führen, wie zu einem Verfall. Also sei darauf vorbereitet, sofort zuzuschlagen, wenn sich die Chance ergibt. Damit ist jetzt nicht unbedingt um 4 Uhr morgens gemeint, wenn der Preis Alarm klingelt, aber du solltest wenigstens in der Theorie alles, was du zur Buchung benötigst, dabei haben.

Das beste ist natürlich, wenn du auch bei deinen Reisezeiträumen flexibel bist. Manchmal kann ein 2 Tage längerer Urlaub sehr gut für deine Urlaubskasse sein und ein 2 Tage kürzerer ist es sowieso.

Günstig fliegen
Bleib flexibel
Günstig fliegen Tipp Nummer 4: Timing I

Ein normalerweise schlechter Tag zum fliegen ist der Donnerstag, da viele Geschäftsreisenden an diesen Tagen fliegen, genau wie Montags. Allerdings kommt das natürlich auch auf deinen Flug an. Soll es an den Ballermann gehen, dann sind vermutlich weniger Business Traveller an Bord und ein Donnerstag ist vermutlich günstiger als ein Freitag. Im Schnitt sagt man jedoch, dass der Mittwoch der beste Tag zum buchen sei. Der beste Zeitraum ist dabei ungefähr 6 Wochen vor Abflug.

Günstig fliegen Tipp Nummer 5: Timing II

Mach nicht das, was alle machen, denn das macht es teuer. Soll heißen, dass du vielleicht nicht im Frühling zur Kirschblüte nach Japan fliegen solltest, denn 100 Millionen anderer Touristen machen genau das gleiche. Und wenn die Nachfrage steigt, steigt eben auch der Preis. Also versuche am besten, abseits der Hauptsaison zu fliegen. Denn Japan ist bestimmt auch im Herbst sehr schön.

Günstig fliegen Tipp Nummer 6: Preise vergleichen

Vermutlich wäre das der wichtigste Punkt, würde ein Preisvergleich nicht heutzutage zum Standard gehören. Die Aufgabe des vergleichens gibt man dabei an Momondo, Skyscanner, Google Flights oder andere Portale ab. Diese vergleichen die Preise von hunderten und tausenden von möglichen Flügen und suchen den günstigsten dabei für dich raus. Doch solltest du wiederum die Preise der unterschiedlichen Websites miteinander vergleichen, da auch dort teilweise deutliche Preisunterschiede vorherrschen können.

Außerdem solltest du am Ende immer den Preis des Vergleichsportals mit dem Flugpreis vergleichen, den du bei einer direkten Buchung über die Website der Airline zahlen würdest.

Preise vergleichen. Was ist besser für mich?
Günstig fliegen Tipp Nummer 7: Ab ins Ausland

Manchmal kannst du schnell Summen im 3 stelligen Bereich sparen, wenn du einfach nicht von Deutschland aus startest. Das erhöht natürlich den Reiseaufwand ein gutes Stück, dafür kannst du auch viel Geld sparen. Allerdings darfst du nicht vergessen, die Anreise in das Land deiner Wahl mit in die Kosten einzuberechnen. Prinzipiell lassen sich vor allem in den nordischen Ländern gute Preise finden, insbesondere mit Start in Oslo.

Günstig fliegen Tipp Nummer 8: Währungen umrechnen

Passend zu Tipp 7. Denn fliegst du von Norwegen aus, dann bezahlst du dein Flugticket nicht mehr in Euro sondern in Norwegischen Kronen. Und je nachdem wie der Wechselkurs steht, kann das ein großes Ersparnis bedeuten. Spekulationen auf die zukünftige Entwicklung der Währungen mögen zwar etwas zu komplex sein, aber ein kurzer Blick auf einen Währungsrechner kann dir zeigen, welches Geld grade günstig zu haben ist.

Günstig fliegen Tipp Nummer 9: Error Fares

Error Fares sind die günstigsten Flüge, die man bekommen kann. Teilweise geht es so schon ab 1$ nach Amerika. Wie das passieren kann? Durch irgendeinen Fehler im System, sei es ein technischer Bug, ein Fehler bei der Berechnung des Wechselkurses oder auch ein simpler Tippfehler. Siehst du eine Error Fare musst du allerdings schnell zugreifen.

Ein gutes Mittel zur Suche nach dieses super günstigen Preisen sind SecretFlying oder AirFare Watchdog.

Oh no, I made a terrible mistake
Günstig fliegen Tipp Nummer 10: Frag ein Reisebüro

Reisebüros sind noch nicht ausgestorben und zwar, weil sie immer noch nützlich sind. Denn viele Reisebüros haben Zugang zu besonderen Tarifen und Preisen, die man als normaler Kunde nicht bekommen kann. Das bedeutet allerdings nicht, dass man auch den günstigsten Preis angeboten bekommt. Deswegen solltest du vorher recherchieren und mit deinem Preis zu dem Büro gehen und gucken, ob sie diesen unterbieten können.

Günstig fliegen Tipp Nummer 11: Nutze verschiedene Airlines

Manchmal macht es Sinn, beispielsweise mit Lufthansa den Hinflug, den Rückflug aber mit airberlin durchzuführen. Der Tipp ist also, sowohl den Hinflug als auch den Rückflug einzeln zu buchen. Meistens kannst du den Preis eines Round-Trips (also hin und zurück) aufgeschlüsselt auf der Buchungswebsite sehen. Wenn der Hinflug 100€ kostet, der Flug zurück aber 300€, dann könnte es sich lohnen diese getrennt zu buchen.

Günstig fliegen Tipp Nummer 12: Sei bereit zu leiden

Ein bisschen über dramatisiert, zugegeben. Und damit meine ich nicht, sei bereit 10 Stunden auf Sitzen zu sitzen, die sich anfühlen wie Granit und eine Länge von gefühlten 7 cm haben. Sondern sei bereit, die Flüge anzutreten, die sonst keiner will. Das bedeutet, dass du entweder zu einer schrecklichen Zeit deinen Flug startest, wie beispielsweise um 6 Uhr morgens, oder du zu einer schrecklichen Zeit ankommst, zum Beispiel 4 Uhr morgens. Wenn du Pech hast sogar beides.

Warten im Regen
Tipp Nummer 13: Bonusprogramme

Auch über Bonusprogramme kannst du viel Geld sparen. Spätestens wenn du dir einen Status erflogen hast, gibt es plötzlich Upgrades, mehr Gepäck, Lounge Zugang und mehr und das alles komplett umsonst. Außerdem können auch die Preise auf dich zugeschnitten berechnet und dadurch günstiger werden. Außerdem ist jede Meile, die du zurück bekommst, im Endeffekt wie “Cashback”, nur halt nicht mit Cash sondern eben Meilen.

Beispielsweise gibt es bei jeder Buchung über Norwegian zwischen 2% und 20% des Ticketpreises als Cash Points zurück gezahlt, die du dann in deinen nächsten Flug investieren kannst. Egal wie wenig Cash Points du hast, du kannst einen Anteil des Ticket Preises damit zahlen. So kannst du zum Beispiel bei 2 separat gebuchten Flügen auf dem 2. Flug schon wieder die 2% Punkte des ersten Fluges investieren und hast dadurch immerhin 2% Rabatt erhalten. Und bei einem teureren Ticket sogar direkt 20% gespart.

Bei der Optimierung von Bonusprogrammen gilt: Keine Meilen & Punkte liegen lassen. So kommst du schnell zu deinem Freiflug.

We du zum Beispiel nur mit Payback Punkten zu deinem Lufthansa First Class Ticket kommst, erfährst du in unserem Selbsttest hier: “Mit Payback Punkten First Class fliegen: Der Selbstversuch 2017”

Fazit

Manche dieser Tipps sind einfacher umzusetzen als andere, aber sie alle werden einen direkten und spürbaren Effekt auf deinen Ticketpreis haben. Je nachdem wie wichtig es dir ist, hier Geld zu sparen, kannst du dir entweder viel Mühe geben oder wenig. All das mag bei der ersten Buchung ein bisschen schwierig oder unübersichtlich wirken, aber mit etwas Erfahrung werden dir die meisten dieser Schritte automatisch von der Hand gehen.

Du hast noch mehr Tipps für uns? Schreib sie gerne in die Kommentare! Viel Spaß bei deiner nächsten Buchung.

Ab jetzt keine Info mehr verpassen: Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer wieder aktuelle Tipps rund ums Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Der Upgrade Guru Newsletter bringt dir jede Woche interessante Tipps wie du beim Meilen sammeln den Turbo einschaltest und bald umsonst in den Urlaub kommst.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Tags : CheapEconomygünstig fliegenReisenTicketTippsUrlaub

The author Tibor

Meilen sammeln waren für mich das erste Mal von Interesse, als ich mit 16 Jahren für 1 Jahr nach Neuseeland geflogen bin. Kurz darauf ist auch meine Schwester nach Neuseeland gezogen und konnte nach einigen Hin- und Rückflugen das erste Mal ihren Status upgraden, was mich hellhörig (und auch leicht neidisch) gemacht hat. Noch heute fliege ich gerne in den Urlaub, würde mich aber nicht als Vielflieger bezeichnen. Und trotzdem kann ich heutzutage meine Flüge und meinen Status leichter upgraden und die Vorzüge eines Vielfliegers nutzen als früher. Ihr wollt das auch? Dann lest meine und unsere Texte auf Upgradeguru und bleibt immer auf dem Laufenden. Wenn ihr Fragen habt, fragt gerne. Beste Grüße aus Berlin (wahrscheinlich) Tibor

2 Kommentare

Leave a Response