close
Meilen sammeln

Mit einem Klick in die Business Class – Sammle schnell tausende Lufthansa Meilen

Ab in die Business Class: Jetzt kannst du wieder günstig Miles & More Meilen sammeln. Denn jetzt gibt es wieder 60.000 Meilen, sowie einen Gutschein plus einen Bonus beim Leserservice! Zu jeder Zeitschrift gibt es nämlich jetzt 333 Payback Punkte gratis. Und deine Payback Punkte kannst du dann im Verhältnis 1:1 in Miles & More Meilen umwandeln. Lufthansa Meilen mit Zeitschriften Abos zu sammeln, ist einer der lukrativsten Wege, für seinen nächsten Business Class Flug zu sparen.

Mit einem Abo in die Business Class

12 Monate kannst du dir die Frankfurter Allgemeine Zeitung abonnieren und dabei richtig viele Meilen sammeln. 60.000 Stück gibt es für das Abo nämlich. Dabei belaufen sich die Kosten auf 69,90€ pro Monat, also 838,80€ pro Jahr. Das macht einen Preis von circa 1,4 Cent pro Meile, was kein schlechter Preis ist.





Und mit 60.000 Meilen kommst du beispielsweise schon in der Business Class von Frankfurt nach New York, San Francisco, Cancun und viele weitere Städte.

Lufthansa Meilen mit Zeitschriften sammeln: Die Hörzu

Die Hörzu und die Gong sind die eigentlichen Klassiker unter den Zeitschriften für Meilensammler. Und das hängt weniger mit dem Inhalt zusammen, als mit der verhältnismäßig großen Menge an Payback Punkten, die man damit sammeln kann. Hier geht´s zum Leserservice.

Normalerweise kostet ein Abo der Hörzu 114,40€, jedoch gibt es momentan den 5€ Gutschein-Code “LS05GUTSCH“, dank dem das Abo nun nur noch 109,40€ kostet. Doch damit nicht genug, denn es gibt auch noch einen kleinen Payback Punkte Boost von 333 Punkten zusätzlich. Dadurch kommen wir insgesamt auf 9.833 Punkte für 109,40€, was einen Preis von 1,1 Cent pro Meile macht. Und jeder Preis, der unterhalb von 1,4 Cent liegt, kann als wirklich gut angesehen werden.

Weiter geht es mit der Gong, die den gleichen Preis hat, allerdings insgesamt 500 Payback Punkte weniger bietet. Dadurch kommen wir auf einen Stückpreis von 1,17 Cent pro Meile, was immer noch sehr gut ist.

Lufthansa Meilen mit Zeitschriften

Eine ganz andere Option wäre beispielsweise die “Freundin” als ePaper. Für einen Jahrespreis von 48,10€ bekommst du 4.333 Payback Punkte, was auch einen Stückpreis von 1,1 Cent bedeutet.  Hier geht´s zum Leserservice.

Und nicht vergessen: Wer das SEPA Lastschrift Verfahren verwendet, der kriegt mindestens einen Monat Lesespaß umsonst. Und wer nicht glaubt, dass man mit Payback Punkten auch First Class fliegen kann, der mag sich vielleicht wundern. Mit Payback Punkten First Class fliegen: Der Selbstversuch 2017

Ab jetzt keine Info mehr verpassen: Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer wieder aktuelle Tipps rund ums Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Der Upgrade Guru Newsletter bringt dir jede Woche interessante Tipps wie du beim Meilen sammeln den Turbo einschaltest und bald umsonst in den Urlaub kommst.

So verpasst du es beim nächsten Mal wieder nicht, wenn es heißt: „Sammle tausende Lufthansa Meilen mit Zeitschriften Abos zum günstigen Preis“.

Tags : Business ClassLufthansaMiles & MoreZeitschriften

The author Tibor

Meilen sammeln waren für mich das erste Mal von Interesse, als ich mit 16 Jahren für 1 Jahr nach Neuseeland geflogen bin. Kurz darauf ist auch meine Schwester nach Neuseeland gezogen und konnte nach einigen Hin- und Rückflugen das erste Mal ihren Status upgraden, was mich hellhörig (und auch leicht neidisch) gemacht hat. Noch heute fliege ich gerne in den Urlaub, würde mich aber nicht als Vielflieger bezeichnen. Und trotzdem kann ich heutzutage meine Flüge und meinen Status leichter upgraden und die Vorzüge eines Vielfliegers nutzen als früher. Ihr wollt das auch? Dann lest meine und unsere Texte auf Upgradeguru und bleibt immer auf dem Laufenden. Wenn ihr Fragen habt, fragt gerne. Beste Grüße aus Berlin (wahrscheinlich) Tibor

Leave a Response