close
Fliegen

Business Class für die Hälfte der Meilen: Ab in die Karibik, nach Kanada oder Seoul

Business Class für die Hälfte der Meilen: Hol dir jetzt dein Business Class Ticket und setze 50% weniger Meilen ein als sonst. In diesem Monat kommst du so im Schlaf nach Kanada, in die Karibik oder nach Seoul.

Business Class für die Hälfte der Meilen: Flying Blue Promo Awards

Hier kommst du zu den Promo Awards.





Die Flying Blue Promo-Prämien sind der Gegenpart zu den Meilenschnäppchen der Lufthansa. Es sind Angebote, mit denen du stark reduziert Prämienflüge wahrnehmen kannst. Und wie bereits erwähnt, kannst du mit den Flying Blue Promo Prämien bis zu 50% günstiger fliegen. Auch hier gilt, dass du dir immer ein Business Class Ticket und keins in der Economy buchen solltest.

Werfen wir einen Blick auf die einzelnen Angebote in der Business Class:

Nordamerika

In der World Business Class von KLM geht es für 46.875 Prämienmeilen nach Vancouver und genauso viele Meilen für einen Flug zurück. Dabei sparst du immerhin noch 25% Meilen zu einem regulären Prämienflug.

Für die gleiche Menge an Meilen geht es mit der World Business Class auch noch nach Edmonton und Calgary in Alberta. Mit der Business Class von AirFrance kommst du außerdem noch für 46.875 Meilen nach Vancouver, oder eben für 93.750 Prämienmeilemn hin und zurück. Auf jedem dieser Flüge sparst du 25% gegenüber dem regulären Preis.

Flying Blue Promo Prämien bis zu 50% günstiger fliegen
Skyline von Calgary
Business Class für die Hälfte der Meilen: Karibik

Wieder in der World Business Class geht es mit KLM für 31.250 Meilen pro Strecke nach Paramaribo. Meiner Meinung nach gehört diese Stadt in Suriname zwar eher zu Südamerika als zur Karibik, aber grade denn ist der Preis noch attraktiver. Du sparst hier auch genau 50% im Vergleich zum normalen Preis.

Von AirFrance in der Business Class geht es außerdem noch nach Cayenne, in Französisch-Guyana. Ein Hin- und Rückflug kostet dich 75.000 Meilen, was auch noch 50% rabattiert ist. Aber wenn du jetzt denkst, du kannst diesen Flug doch wunderbar verschenken und das Geschenk mit den Wort „Geh doch hin, wo der Pfeffer wächst“ überreichen, für den habe ich einen kleinen Fun Fact. Cayenne Pfeffer ist überhaupt kein echter Pfeffer, da er aus der Chili Pflanze „Cayenne“ gewonnen wird.

Der botanische Garten in Cayenne
Asien

Auch in Asien werden 2 Ziele in der Business Class angeflogen. Einmal geht es für 75.000 Meilen je Strecke zur Kranichpagode nach Wuhan in China, was einem 25%igen Rabatt entspricht. Und für genauso viele Meilen kommst du in die Hauptstadt Südkoreas, nach Seoul, wo du unter anderem einen Besuch in dem National Museum of Korea einplanen solltest.

Generell sind die Flüge nach Asien allerdings deutlich teurer als die nach Nordamerika und in die „Karibik“. Aber dafür gibt es auf den Flügen nach Asien auch viele Premium Economy Tickets, die möglicherweise interessant sein könnten.

Ab jetzt keine Info mehr verpassen: Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer wieder aktuelle Tipps rund ums Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Der Upgrade Guru Newsletter bringt dir jede Woche interessante Tipps wie du beim Meilen sammeln den Turbo einschaltest und bald umsonst in den Urlaub kommst.

So verpasst du es beim nächsten Mal wieder nicht, wenn es heißt: „Business Class für die Hälfte der Meilen mit Flying Blue“.

Tags : Meilen ausgebenPrämienflüge

The author Tibor

Meilen sammeln waren für mich das erste Mal von Interesse, als ich mit 16 Jahren für 1 Jahr nach Neuseeland geflogen bin. Kurz darauf ist auch meine Schwester nach Neuseeland gezogen und konnte nach einigen Hin- und Rückflugen das erste Mal ihren Status upgraden, was mich hellhörig (und auch leicht neidisch) gemacht hat. Noch heute fliege ich gerne in den Urlaub, würde mich aber nicht als Vielflieger bezeichnen. Und trotzdem kann ich heutzutage meine Flüge und meinen Status leichter upgraden und die Vorzüge eines Vielfliegers nutzen als früher. Ihr wollt das auch? Dann lest meine und unsere Texte auf Upgradeguru und bleibt immer auf dem Laufenden. Wenn ihr Fragen habt, fragt gerne. Beste Grüße aus Berlin (wahrscheinlich) Tibor

Leave a Response