close
Allgemein

Wunder geschehen: topbonus Meilen für stornierte Flüge wieder einsetzen

Wow! Top Kulanzangebot von topbonus: Von vielen topbonus Kunden sind bereits gebuchte airberlin Prämienflüge verfallen, wodurch schnell mal mehrere hunderttausend Meilen “vernichtet wurden”. Jetzt kannst du für kurze Zeit diese Meilen wieder bekommen und sie für Etihad Prämienflüge nutzen, denn Etihad gibt topbonus Kunden die Meilen für verfallene Flüge zurück, unter der Voraussetzung, dass du sie wieder für Prämienflüge ausgibst.

Etihad gibt topbonus Kunden die Meilen für verfallene Flüge zurück

Heute flatterte eine Mail ins Haus in der topbonus anbietet, die Meilen für verfallene airberlin Pträmienflüge wieder einsetzen zu können. Allerdings nur auf Etihad Flügen und auch nur bis zum 17. November für Flüge bis zum 28. März 2018. Da es sich dabei um ein Kulanz-Angebot von topbonus und Etihad handelt, können die Meilen beispielsweise auch nicht im topbonus Shop verwendet werden.





Und man darf natürlich auch nicht vergessen, dass Etihad Prämienflüge nur in der Economy Class gebucht werden können und auch nochmal die Steuern und Gebühren fällig werden. Es ist also kein besonders lukratives Angebot, aber immer noch das beste, was topbonus derzeitig tun kann und vor allem eine super Geste. Immerhin geht es in unserem Fall auch um 160.000 Prämienmeilen, die jetzt wieder zur Verfügung stehen. Hier die Mail zum Nachlesen für dich:

Sie haben vor der Insolvenzanmeldung von airberlin ein Prämienflugticket gebucht. Dieses Ticket wurde durch airberlin ausgestellt, auch wenn dies die Flugnummer eines anderen Airline-Partners trägt.

Wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass airberlin aufgrund insolvenzrechtlicher Verpflichtungen alle diese Tickets nach und nach storniert. Der Sachverhalt ist derselbe wie bei Ticketbuchungen vor Insolvenzantragstellung von airberlin, wo diese Flüge erst nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen von airberlin (01.11.2017) erfolgen sollten. Auch dort werden die Flüge nicht mehr ausgeführt.

Mit dem hierdurch entstehenden Schaden ist der Fluggast ein Insolvenzgläubiger im Insolvenzverfahren der airberlin. Denn airberlin hat von topbonus das Geld für diese Prämienflüge bereits erhalten und die Tickets ausgestellt. Allerdings hatte airberlin – offenbar wegen insolvenzrechtlicher Verbote – das von topbonus erhaltene Geld nicht mehr an die befördernden Airlines weitergegeben, so dass Ihr Prämienflugticket storniert wurde oder wird. Bedauerlicherweise zahlt airberlin das eingenommene Geld auch nicht an Sie als topbonus Teilnehmer bzw. an topbonus zurück. Mit Ihrem Schaden sind Sie bei airberlin allenfalls Insolvenzgläubiger.

Wir bedauern außerordentlich, dass Sie durch die Insolvenz von airberlin diesen Verlust erleiden. Leider ist alles, was wir in dieser Situation für Sie tun können, Ihnen anzubieten, die bereits eingelösten Meilen nochmals für ein neues Prämienflugticket mit Etihad Airways einzulösen. 

Sollten die Meilen, die Sie für Ihr aktuelles Prämienticket eingesetzt haben, nicht für einen neuen Prämienflug auf Etihad Airways ausreichen, können Sie zusätzlich aktuell vorhandene topbonus Meilen für eine neue Buchung nutzen. Wie Sie vielleicht wissen, ist dies noch bis zum 17. November 2017 im Streckennetz von Etihad Airways möglich. Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier.

Wir helfen Ihnen gern bei einer neuen Buchung, für die Sie allerdings auch die Steuern und Gebühren neu entrichten müssen. Die Buchung kann ausschließlich über die englischsprachige Sonder-Hotline +49 69153253484* getätigt werden. Mehr dazu hier.

Wie Sie sich vorstellen können, bedauern wir diesen Sachverhalt außerordentlich. Uns sind allerdings hinsichtlich der airberlin Entscheidung die Hände gebunden.

Herzliche Grüße

Ihr topbonus Team

Etihad gibt topbonus Kunden die Meilen für verfallene Flüge zurück

Ab jetzt keine Info mehr verpassen: Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer wieder aktuelle Tipps rund ums Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Der Upgrade Guru Newsletter bringt dir jede Woche interessante Tipps: Wie du beim Meilen sammeln den Turbo einschaltest und bald umsonst in den Urlaub kommst.

So verpasst du es beim nächsten Mal wieder nicht, wenn es heißt: „ Etihad gibt topbonus Kunden die Meilen für verfallene Flüge zurück “

The author Tibor

Meilen sammeln waren für mich das erste Mal von Interesse, als ich mit 16 Jahren für 1 Jahr nach Neuseeland geflogen bin. Kurz darauf ist auch meine Schwester nach Neuseeland gezogen und konnte nach einigen Hin- und Rückflugen das erste Mal ihren Status upgraden, was mich hellhörig (und auch leicht neidisch) gemacht hat. Noch heute fliege ich gerne in den Urlaub, würde mich aber nicht als Vielflieger bezeichnen. Und trotzdem kann ich heutzutage meine Flüge und meinen Status leichter upgraden und die Vorzüge eines Vielfliegers nutzen als früher. Ihr wollt das auch? Dann lest meine und unsere Texte auf Upgradeguru und bleibt immer auf dem Laufenden. Wenn ihr Fragen habt, fragt gerne. Beste Grüße aus Berlin (wahrscheinlich) Tibor

2 Kommentare

  1. Wie steht denn das zur Oneworld Entscheidung, die bereits gebuchten Tickets zu honorieren. Daneben finde ich es schlichtweg unverschämt, den Kunden vor einigen Wochen noch ausdrücklich zu bestätigen, dass das gebuchte Prämienticket sicher sei, eben weil es mit Oneworld und nicht AB durchgeführt wird, und jetzt so etwas. Wenn Topbonus nicht in der Lage ist, einen gebuchten und bestätigten Flug auch anzubieten, haben sie gefälligst die Meilen vollständig wieder auf das Konto zu buchen. Das Ticket wurde immerhin bei Topbonus und nicht direkt bei AB gebucht. Ich habe seit der Involvenz Topbonus absolut auf Eis gelegt und so etwas bestärkt mich darin. Das Programm ist schlichtweg ein totes Pferd und sollte langsam beerdigt werden.

  2. Das sehe ich genauso! Leider wird man auch hier wieder als Kunde nicht ernst genommen, ob die Flüge mit Meilen oder Geld bezahlt wurden, ist nicht relevant. Wenn die Leistung nicht erbracht wird, dann gehört sich eine Rückzahlung oder aber die Aufnahme in das Insolvenzportfolio.

Leave a Response