So gibt es bis zu 4.000 Payback Punkte geschenkt – Amex

Payback Punkte geschenkt
©rh2010 – stock.adobe.com

Du kannst wieder bis zu 4.000 kostenlose Payback Punkte geschenkt bekommen, mindestens aber 2.000 Stück! Dafür musst du einfach nur die dauerhaft kostenlose American Express Payback Karte beantragen! Und selbst wenn du sie schon hast, gibt es vielleicht eine Möglichkeit, trotzdem an die Punkte zu kommen!

Dank Lufthansas Meilenpooling können zwei Erwachsene ihre Konten zusammenlegen. Soll heißen, dass du einfach einen Freund, Bekannten oder ein Familienmitglied um Unterstützung bitten kannst, der selbst keine Punkte +Meilen sammelt.

Dann beantragt die Person heute noch die kostenlose Payback American Express Karte und kassiert die 2.000 Payback Punkte gratis.

Die Punkte übertragt ihr dann zu deinem Wunschzeitpunkt zu Miles & More und startet dann einen gemeinsamen Meilenpool. Schon stehen dir die 4.000 Punkte = 4.000 Meilen zur Verfügung.

Wenn du jemanden weißt, der bereit wäre, die Karte für dich zu beantragen, dauert der gesamte Vorgang vermutlich nicht viel länger als 30 Minuten (inklusiv online Verifizierung), wofür eine Entlohnung mit bis 4.000 Punkten wirklich gut ist.

Hier direkt bis zu 4.000 kostenlose Punkte sammeln

Die Payback American Express

Vor einigen Wochen haben wir eine Umfrage an unsere Mitglieder geschickt und bei den Antworten überrascht festgestellt, dass die American Express Payback Karte bei weitem nicht so verbreitet ist, wie sie es verdient hätte.

Das ist insofern überraschend, als dass die Karte eben umsonst ist und 1.000 geschenkt Payback Punkte doch ziemlich gut klingen müssten. Allerdings ist es natürlich auch verständlich, wenn man nicht noch eine dritte oder vierte Kreditkarte beantragen möchte, da man bereits zu viele hat.

Dieses Argument sollte jedoch ziemlich schnell an Bedeutung verlieren, wenn du auf einmal 2.000 Punkte geschenkt bekommst, was schon eine nette Summe ist!

Und neben den Punkten gibt es ja eigentlich auch noch andere gute Gründe, die für die Karte sprechen. Wusstest du beispielsweise, dass du deine Amex bei PayPal hinterlegen kannst und so Punkte auf PayPal Umsätze sammeln kannst? Und dass du mit den Amex Offers viele Punkte sammeln und Geld sparen kannst? Und dass deine Punkte nie wieder ablaufen, wenn du die Karte alle 3 Jahre mindestens einmal nutzt?

Übrigens: Um die 4.000 Punkte zu erhalten, musst du theoretisch die Karte nicht mal benutzen! Die erfolgreiche Beantragung reicht bereits.

Wenn du mehr Details zu den wirklich vielen Vorteilen der Amex Payback Karte möchtest, findest du weiterführende Informationen in unserem Artikel hier.

Hier direkt bis zu 4.000 kostenlose Punkte sammeln

Payback Punkte geschenkt

Der Lufthansa Meilenpool

Ich weiß nicht, für wie viele dieser Hinweis wirklich interessant ist, aber mit dem Meilenpooling kann man einige zusätzliche Punkte sammeln. Für das Verständnis ist es hilfreich, wenn man die folgenden beiden Tatsachen kennt:

  1. Im Meilenpool werden automatisch die ältesten Meilen verwendet
  2. Nach 6 Monate Sperre kannst du einem neuen Meilenpool beitreten

Stell dir vor, du hast 60.000 Meilen auf dem Konto und hast vor einiger Zeit die Payback Karte für deinen Bekannten beantragt. Nun legst du eure Konten zusammen und hast zusammen 64.000 Meilen. 60.000 von dir und 4.000 von deinem Bekannten. Jetzt wird es ein klein wenig kompliziert:

Denn nun kommt unser Wissen aus Punkt 1 ins Spiel. Wir wollen ein Meilenschnäppchen kaufen, dass 55.000 Meilen kostet. Danach sind von den 64.000 gemeinsamen Meilen noch 9.000 Meilen übrig, von denen wir ja wollen, dass sie nach der Auflösung des gemeinsamen Meilenpools auf deinem Konto landen und nicht wieder getrennt werden.

Das bedeutet also, dass du von deinen 60.000 Meilen mindestens 9.000 Meilen nach dem Zeitpunkt gesammelt haben musst, zu dem dein Bekannter die 4.000 Meilen für die Beantragung der Karte bekommen hat. Dann sind deine Meilen nämlich jünger und es werden vom System ja wie gesagt immer die ältesten Meilen verwendet.

Hast du die oben genannten Bedingung erfüllt, sind nach der Beantragung noch 9.000 Meilen auf dem geinsamen Konto. Und wenn du den Meilenpool nun auflöst, fließen diese 9.000 Meilen vollständig auf dein Konto und du hast es geschafft, die 4.000 Meilen als „Gewinn“ zu verbuchen.

Dieser Trick funktioniert alle 6 Monate und theoretisch kann dein 2. Payback Konto ja auch bei mehr als nur dieser Aktion mitmachen!

Anmerkung: Hast du 51.000 Meilen auf dem Konto und dein Partner 4.000 Meilen ist es natürlich ganz egal, wessen Meilen älter sind, da du am Ende bei 0 rauskommst. Da diese Situation aber vermutlich kaum je so perfekt eintritt, habe einen anderen Meilenwert genutzt, um die Situation besser erklären können.

Hier direkt bis zu 4.000 kostenlose Punkte sammeln

Payback Punkte geschenkt
Bei den angezeigten Links kann es sich um sogenannte Affiliate-Links handeln. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Damit unterstützt du unsere Arbeit, was für uns in dieser schwierigen Zeit extrem wichtig ist. Für dich verändert sich der Preis aber nicht. Vielen Dank!

So gibt es 4.000 Payback Punkte geschenkt:
Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer aktuelle Tipps rund ums Punkte + Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende: Hier den kostenlosen Newsletter bestellen

2 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    Ich habe mir die Payback American Express bestellt. Verstehe ich das richtig, dass wenn ich ab demnächst überall dort wo PaybackPunkte gibt und ich mit dieser Payback American Express Kreditkarte bezahle mir die Punkte direkt gutgeschrieben werden und zwar direkt auf mein Miles&More Konto oder muss ich da noch was einstellen?
    Danke & Liebe Grüße
    Helena

    • Hey Helena,
      fast, aber nicht ganz.
      Zuerst einmal gibt es überall wo du mit der Amex bezahlen kannst auch Payback Punkte, nicht nur bei Payback Partnern. Bei Payback Partnern sammelst du nämlich doppelte Punkte, einmal die regulären Punkte aus dem Einkauf plus 1 Punkt je 2€ Umsatz über die Kreditkarte.
      Außerdem gehen deine Payback Punkte dann erstmal auf dein Payback Konto.
      Persönlich würde ich sie dort auch so lange lassen, bis du sie brauchst. Denn ab und zu gibt es auch Aktionen, bei denen du für den Transfer von Payback Punkten zu Lufthansa Meilen einen Bonus bekommst. Im Dezember gab es beispielsweise einen 25% Bonus. So hättest du nur 41.250 Payback Punkte benötigt, um 55.000 Lufthansa Meilen zu sammeln. Das klappt aber natürlich nur, wenn du deine Punkte nicht vorher schon in Meilen übertragen hast.
      Als Gold Member kannst du hier auch meine Anleitung anschauen, wie genau man die Punkte überträgt.