Wo lohnt sich Meilen sammeln 2020?

Black Friday Shoop

Wo lohnt sich Meilen sammeln 2020? Bei fast allen Programmen werden die Statusmeilen am 1. Januar auf Null gesetzt. Wo wirst du in diesem Jahr deine Prämien- und Statusmeilen sammeln?

Die Entscheidung ist nicht nur wichtig, sondern auch sehr persönlich. Wo lohnt sich Meilen sammeln 2020 für dich? Die Frage ist nur sehr individuell zu beantworten. Jeder hat andere Ziele und Wünsche. Jeder hat andere Routen, die er zum Beispiel aus beruflichen Gründen, öfter fliegt.

Viele fliegen gar nicht oft und konzentrieren sich daher nur auf das optimale sammeln von Prämienmeilen, da ein Airline Status für sie keine Vorteile mit sich bringen würde. Ich habe meine Prioritäten für dieses Jahr festgelegt – sie können auch für dich eine Anregung sein.

Wo lohnt sich Meilen sammeln 2020? Beim Fliegen.

Wo lohnt sich das Meilen sammeln 2020? Etwas mehr Miles & More wird es sein

In den vergangenen Jahren habe ich persönlich um Gutschriften für Flüge bei Miles & More immer einen recht großen Bogen gemacht. Da ich viele internationale Langstreckenflüge in den unterschiedlichen Allianzen absolviere, erschienen mir die 100.000 Statusmeilen, die du für den Senator Status sammeln musst, für die gebotenen Benefits zu hoch.

Nichtsdestotrotz ist Miles & More eines meiner wichtigsten Programme, in denen ich auch 2020 sammeln werde.

Bei PAYBACK werde ich selbstverständlich auch in den nächsten 52 Wochen versuchen das Maximale an Punkten zu generieren. Diese Punkte werde ich dann 1:1 in Miles & More Meilen umwandeln.

Meinen Star Alliance Gold Status halte ich derzeitig bei Asiana. Er ist zwar noch bis Mai 2021 gültig, aber in diesem Jahr besteht die Notwendigkeit, Statusmeilen zu sammeln. Mir fehlen noch ca. 25.000 Meilen für die Requalifikation, dann wird er um weitere 24 Monate verlängert. Keine sonderlich große Hürde für einen vollwertigen Star Alliance Gold Status.

Mein Asiana Konto ist übrigens so ungefähr wie meine Sparbüchse, denn Asiana Meilen sind mit dem Diamond Status stolze 12 Jahre gültig.

Regelmässig mit vielen Meilen werde ich mein Miles & More Konto außerdem mit den Umsätzen der Miles & More Kreditkarte Gold auffüllen.

Die Gold Kreditkarte gehört aus meiner Sicht für jeden Meilensammler in Deutschland zur Basisausstattung. Wenn du noch keine besitzt, solltest du sie jetzt beantragen. 

Da ich auch immer wieder einen eurowings Flug wahrnehme, werde ich mich inhaltlich mehr mit dem Boomerang Club beschäftigen.

British Airways A350 Club Suite

Wo lohnt sich das Meilen sammeln 2020?
Die europäischen Airlines: Status bei British Airways und Prämienmeilen bei iberia

Meine Avios Konten bei Iberia Plus und im British Airways Executive Club werde ich weiter mit Avios füllen, indem ich sie entweder beim Fliegen sammle, sie mit hohen Rabatten bei British Airways Aktionen oder auf der spanischen Groupon Seite kaufe, oder mein Cashback von Shoop in Avios tausche.

Konzentrieren werde ich mich beim sammeln von Flugmeilen zuerst auf meinen British Airways Executive Club Account.

Die neue Club Suite, deren Premiere ich in London miterleben durfte, hat meine alte Liebe wieder etwas erwachen lassen. Daher werde ich nach langjähriger Abstinenz versuchen, in diesem Jahr den Gold Status wieder zu erlangen.  Dafür werde ich 1.500 Statuspunkte benötigen.

Die kann ich zum Beispiel sehr gut auf Flügen mit Qatar Airways sammeln. Ein Hin- und zurück Flug nach Asien bringt aufgrund der Zwischenlandung in Doha schon 4 x 140 Statuspunkte. Mit einem Flug hat man so fast schon den Silver Status mit Business Class Lounge Zugang bei allen oneworld Partnern inne

Die Prämienmeilen werde ich dann bei Bedarf auf meinen Iberia Plus Account übertragen, da die Buchung von Prämienflügen über Iberia meist deutlich günstiger als bei British Airways ist. Wie einfach das übertragen zwischen Avios Konten ist, erfährst du hier.

Wo lohnt sich das Meilen sammeln 2020?
Die US Airlines: Einen Status möchte ich behalten, oder?

Meinen Executive Platinum Status bei American Airlines habe ich nicht halten können und wenn ich den Gold bei British Airways erfliegen möchte, sehe ich wenig Chancen ihn 2020 wieder zu erlangen.

Der Status hat eine recht hohe Hürde zur Qualifizierung. Du musst im Jahr eine Kombination aus Meilen oder Flugsegmenten und Umsatz vorweisen, um ihn zu erreichen. Flugsegmente sind eher für Reisende innerhalb der USA von Bedeutung.

Da ich ausserhalb der USA wohne, sind für mich Meilen (EQMS = Elite Qualifying Miles) und Umsatz (EGDs = Elite Qualifying Dollars) maßgeblich.

American Airlines ist Delta und United gefolgt und hat den nötigen Umsatz von 12.000 USD auf nunmehr 15.000 USD erhöht. Das ist eine stolze Summe.

Auf Strecken, die nicht mit American Airlines geflogen werden, gibt es einen nach Buchungsklasse festgelegten Prozentsatz der geflogenen Meilen, aus denen sich EQDs ableiten lassen.

Die benötigten 100.000 Meilen sind nicht erhöht worden, sie sind aber auch leichter zu erreichen.

Meine Aktivitäten 2019 waren leider nicht einmal für die Qualifikation zum  Platin Status ausreichend. American Airlines hat mir ein Angebot unterbreitet, ihn durch die Zahlung von USD 1.300 um ein Jahr zu verlängern.

Noch bin ich sehr unsicher, ob sich das für mich wirklich rechnet, denn mit LATAM verlässt eine Airline, mit der ich öfter auf meinen Brasilien Strecken unterwegs war, die oneworld Allianz und wird Skyteam Mitglied.

Wo lohnt sich Meilen sammeln 2020?
Die brasilianischen Airlines: Die Karten werden neu gemischt 

Durch die Insolvenz der brasilianischen Avianca und dem Wechsel von LATAM zu Skyteam ist viel Bewegung bei den brasilianischen Airlines. GOL wird seine enge Verbindung zu Delta und AirFrance/KLM aufgeben.

Aber wird GOL die entstandene Lücke bei oneworld schliessen? Und was wird mit AZUL. Schliesst sich AZUL der StarAlliance an? Viele spannende Fragen, die sicher 2020 beantwortet werden.

Bei GOL gibt es auch einen Top-Status ohne zu fliegen

Es gibt ein letztes Programm, in dem ich ständig Meilen sammle, obwohl ich kaum mit GOL fliege.

Smiles ist zum Meilen sammeln besonders interessant, da es oftmals wirklich günstige Prämienflüge bei einem der zahlreichen Partnern gibt und auch die Verfügbarkeit innerhalb Brasiliens und Südamerikas bei GOL gut ist.

Ausser mit GOL arbeitet Smiles noch mit 17 anderen Airlines zusammen. Darunter Qatar, Emirates und Etihad. Das ganze allianzübergreifend. Smiles ist meine Art Geheimwaffe, wenn ich Flüge für einzelne Strecken benötige, die ich durch meine anderen Programme zu den gewünschten Terminen nicht bekomme.

Gerade bei Qatar Airways kann man so sehr günstig Business Class Strecken buchen. Von Berlin nach Doha benötigst du zum Beispiel 46.600 Meilen und zahlst 214,84 R$ an Steuern. Umgerechnet derzeitig sensationell günstige 47,52€.

Meine Meilen sammle ich mit einem Meilenabo, dem Clube Smiles. So kommen jeden Monat 10.000 Meilen für etwa 62€ auf mein Konto. Seit einigen Monaten kannst du dich auch für 20.000 monatliche Meilen entscheiden und bekommst so auch noch den höchsten GOL Status geschenkt.

Aufgrund der derzeitig etwas unklaren Situation, was dieser Status in 2020 bei anderen Airlines für Benefits mit sich bringt, habe ich mich noch nicht dazu entschlossen. 

Auch LATAM und AZUL bieten Meilenabos an. AZUL ist eine junge, wachstumsstarke Airline, deren Gesellschafter auch 49% an der portugiesischen TAP halten. AZUL hat ebenfalls ein Meilenabo, bei dem du auch einen Teil der monatlich gekauften Meilen als Statusmeilen angerechnet bekommst.

Wo lohnt sich Meilen sammeln 2020? Für dich?

Die Antwort auf die Frage hängt von vielen Faktoren ab. Geht es dir um Prämientickets oder möchtest du einen Status halten oder bekommen? Wie oft fliegst du welche Strecken?

Bist du bereit für Business Class Tickets auch einmal ein bisschen mehr auszugeben, wenn du dafür deutlich mehr Statusmeilen bekommst? Kennst und vor allem nutzt du die möglichen Kreditkartenoptionen richtig? Wieviel Zeit bist du bereit, ins Meilensammeln zu investieren?

Wenn du dir diese Fragen ehrlich beantwortest, wirst du schnell eine Entscheidung treffen können, welches Programm für dich in 2020 das Richtige ist.

Mein Tipp: Wenn du nicht wirklich viel in Business oder sogar First Class fliegst, konzentriere dich auf Miles & More und PAYBACK und nutze alle Promotions, die für dich persönlich Sinn machen.

Wenn du sie noch nicht in deinem Portemonnaie hast, ist die kostenlose American Express Payback Kreditkarte daher für dich ein aboluter Glücksgriff.

Wenn du sie jetzt beantragst bekommst du 4.000 Punkte als Geschenk. Du solltest dir die Karte jetzt gleich beantragen.