Refundrebel: Geld zurück bei Zugverspätung

Geld zurück bei Zugverspätung
Deutsche Bahn / Photo by Daniel Abadia on Unsplash

Wer kennt es nicht: Zugverspätung und dann Zettel ausfüllen. Hol dir jetzt dein Geld von der Bahn einfacher zurück! Jedes Mal gibt es dasselbe Problem: du bist viel beruflich mit dem Zug unterwegs und/oder auf diesen angewiesen und es gibt mal wieder Probleme mit der Bahn: Verspätung, bam!!! Der Schaffner ist bemüht, die Papierformulare für die Fahrgastrechte zu verteilen. Die Reaktion vieler Reisender ist jedoch fast immer dieselbe: keiner hat Lust das Papierformular auszufüllen, bei dem es ja auch einiges an Informationen auszufüllen gibt. Das Ganze muss dann zur Post und dann gibt es vermutlich auch noch Fragen des Bahnunternehmens zu fehlenden Angaben oder ähnliches. Und im schlimmsten Fall hast du viele solcher Zettel bzw. Fälle Zuhause und vergisst sie einfach irgendwann auszufüllen. Und einen freien Tag nur für Bahn-Bürokratie opfern: NO WAY!

Refundrebel: Geld zurück bei Zugverspätung

Endlich gibt es jemand, ähnlich wie es bei Flugverspätungen/- und Ausfällen EuFlieger.de für dich macht, eine Möglichkeit, bei Problemen bei deiner Bahnreisen dein Geld schnell und unkompliziert zurückzubekommen.

Refundrebel setzt nämlich für dich Ansprüche auf Entschädigungszahlungen bei Zugausfällen/- und Verspätungen gegenüber Bahnunternehmen durch. Ganz einfach online, ohne lästige Zettel ausfüllen. Und das Beste: du kannst das schon direkt während der Zugfahrt machen, bei der du sowieso gerade viel Zeit hast, weil der Zug ja Verspätung hat.

Refundrebel: Macht es möglich

Refundrebel zeichnet sich dadurch aus, dass die Geltendmachung von Entschädigungsansprüchen bei Bahnreisen für dich so einfach und unkompliziert wie möglich gemacht wurde. Du musst „lediglich“ dein Ticket mit ein paar weiteren Informationen zu der Reise hochladen und ab dann kümmert der professionelle Rechtsdienstleister Refundrebel um den Rest. Die Mitarbeiter kümmern sich um die komplette Kommunikation mit dem Bahnunternehmen. Endlich nicht mehr selbst ewig lang in der Warteschlange warten und im Paragraphen-Jungle untergehen.

Zugverspätung gehabt?! Dann hier dein Geld ganz einfach zurück fordern!

Geld zurück bei Zugverspätung - refundrebel kümmert sich für dich
Geld zurück bei Zugverspätung – refundrebel kümmert sich für dich
refundrebel
refundrebel

Zum Glück leben wir ja inzwischen im Jahr 2019 und durch den Fortschritt ist so etwas inzwischen auch alles digital und an Ort und Stelle direkt im Zug mit dem Laptop oder Browser auf dem Smartphone möglich. Etliche Reisende haben bereits ihren Entschädigungsanspruch über die sehr benutzerfreundliche Web-App unter refundrebel.com einreichen können.

Aktuell ist der Service an sich komplett kostenlos. Setzt Refundrebel den Fall „jedoch“ erfolgreich durch, behält sich der Rechtsdienstleister eine Provision in Höhe von 16,5% zzgl. MwSt. ein. Wird der Fall von der Bahn abgelehnt, dann zahlst du auch nichts für den Service. Für dich bedeutet dies also keinerlei Kostenrisiko.

Aber was steht dir eigentlich zu?!

  • Bei 20 Minuten Verspätung, kannst du einen anderen Zug gleicher Preisklasse nutzen. Die Zugbindung ist dann aufgehoben.
  • Wenn du deine Zugreise noch nicht angetreten hast und dein Zug mit einer absehbaren Verspätung von 60 Minuten oder mehr am Zielbahnhof ankommt, brauchst du gar nicht erst einsteigen und kannst den vollen Fahrpreis erstatten lassen.
  • Wenn du während deiner Bahnreise feststellst (sprich du bist schon in der Bahn), dass dein Zug mit einer absehbaren Verspätung von 60 Minuten oder mehr am Zielbahnhof ankommt, kannst du in einem anderen Zug gleicher Preisklasse zu deinem Ausgangsbahnhof zurück fahren ohne ein weiteres Ticket zu kaufen. In diesem Fall bekommst du 100% des Fahrpreises erstattet. Das folgende Video erklärt dies genauer: https://youtu.be/kknsIDqmNnM
  • Wenn du 60 Minuten oder mehr zu spät am Zielbahnhof ankommst, kannst du 25 Prozent des Fahrpreises zurückverlangen.
  • Ab 120 Minuten Verspätung am Zielbahnhof erhältst du in der Regel die Hälfte des Fahrpreises zurück.
  • Taxikosten werden unter gewissen Umständen bis 80 Euro übernommen. Hierbei immer zuerst an einem Service Schalter (falls vorhanden) des Bahnunternehmens nach einem alternativen Verkehrsmittel des Bahnunternehmens oder einem Taxigutschein fragen.
  • Sitzplatzreservierungen, die aufgrund eines Fehlers des Bahnunternehmens nicht genutzt werden konnten, werden zu 100% entschädigt.
  • Downgrades von der 1. Klasse in die 2. Klasse werden ebenfalls entschädigt.
  • Deine Ansprüche gelten bei Fehlern der Bahn sowie bei Streik, schlechtem Wetter oder anderer höherer Gewalt.

Diesbezüglich wird es aber in den nächsten Monaten auch nochmal Änderungen geben. Das Europäische Parlament will, dass bereits bei einer generellen Verspätung des Zuges 50% des Fahrpreises ersetzt werden, bei einer Verspätung von anderthalb bis zwei Stunden 75% des Fahrpreises ersetzt werden und ab einer Verspätung von zwei Stunden 100% des Fahrpreises ersetzt werden sollen.

Diese Regelung soll auch beim Vorliegen „außerordentlicher Umstände“ gelten. Die Deutsche Bahn muss also auf jeden Fall zahlen. Die Regelung soll in 2020 in Kraft treten.

Zugverspätung gehabt?! Dann hier direkt deine Entschädigung ausrechnen

Geld zurück bei Zugverspätung - refundrebel kümmert sich für dich
Geld zurück bei Zugverspätung – refundrebel kümmert sich für dich

Wenn schon Verspätungen, dann wenigstens in der Ersten Klasse!

Wenn du noch kein bahn.bonus Kunde bist, solltest du es jetzt werden. Du erhältst jetzt ein Deutsche Bahn Erste Klasse Upgrade kostenlos. Außerdem bietet dir das Bonusprogramm der Bahn noch viele weitere Vorteile.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende:
Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer aktuelle Tipps rund ums Punkte + Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende: Hier den kostenlosen Newsletter bestellen