HotelCheck: Even Hotels New York – Times Square South

Die Even Hotels gehören zur IHG Gruppe. Bislang gibt es nur einige wenige Standorte und Gebäude, da die Marke noch sehr jung ist. Das erste Haus öffnete 2014 in Amerika, 2015 folgten 3 weitere Hotels in New York. Und ich war während meines letzten Trips nach New York in zwei von den dreien.

Der Name Even soll übrigens für so etwas wie „ausgeglichen oder ausbalanciert“ stehen und hängt stark mit dem Motto des Hotels von Fitness und Wellness zusammen.

Even Hotels: Times Square South

Nach meinem Besuch den diesjährigen Freddie Awards in New Jersey hatte ich auf Grund von Flug Verfügbarkeiten noch 2 Tage in New York. Und diese beiden Tage wollte ich, unter anderem, dafür nutzen, einen Blick auf die neuen Even Hotels zu werfen. Die Kette ist wie erwähnt noch sehr jung, was den Vorteil mit sich bringt, dass auch alle Gebäude noch neu und unverbraucht sind. Außerdem gefällt mir persönlich das sehr präsente „Wellness und Fitness“ Motiv auch gut.

Der Empfang

Als ich in dem Hotel ankomme, sind es nämlich über 30 Grad in den Straßen. Und wer schon in New York war, der kennt sich auch mit den Preisen in der Stadt aus. Ein Wasser für 20 Cent wie beim Discounter in Deutschland sucht man dort nämlich vergebens. Um so angenehmer war es, von der extremen Hitze in das Kühle Foyer des Hotels zu kommen. Dort erwarten einen nämlich mehrere Trinksäulen mit eisgekühlten Getränken. Ingwer-Limette, Zitrone-Minze und ganz normales Wasser. Und das alles natürlich kostenlos, was eine sehr schöne Geste ist.

Even Hotels
Kleiner Spaß am Rande

Der erste Eindruck war also durchweg positiv und auch der Service und die Freundlichkeit des Personals war durchweg präsent und wirkte ehrlich und nicht aufgesetzt. Nach einer netten Plauderei mit dem Mann am Empfang geht es in mein Zimmer, wo nach kurzer Zeit das Telefon klingelt. Etwas erstaunt nehme ich ab, mein Freund vom Empfang ist dran und möchte wissen, ob alles zu meiner Zufriedenheit ist.

Das Zimmer

Und alles ist zu meiner Zufriedenheit. Mein Medizinball ist genau da, wo ich ihn brauche, die Terrabänder hängen ordentlich aufgehängt über der Trainingsstange und auch mein sonstiges Sportequipment ist genau da, wo ich es erwartet habe. Das ist natürlich nur ein Spaß. Noch nie war ich in einem Hotel, in dem es Sportgeräte im Zimmer gab. Doch EVEN zieht sein Wellness Motto auf jeden Fall konsequent durch. Neben den Utensilien gibt es natürlich auch noch ein Handbuch, in dem die korrekte Ausführung verschiedener sportlicher Übungen beschrieben wird.

Zur Ausstattung gehört auch ein kostenloses Sortiment an Tees und Kaffee. Ein witziges kleines Spielzeug ist außerdem eine Farb Fernbedienung, über die man Ambient-Licht hinter dem Bett steuern kann. Irgendwie ein bisschen schwierig zu bedienen, obwohl sie im Endeffekt nur 3 Tasten hat, aber Spaß macht das schon. Außerdem lässt sich die Stimmung durch die Lichtfarbe tatsächlich recht stark beeinflussen. Ein weiteres, meiner Meinung nach, liebevolles Detail für den Kunden. Und wer´s nicht mag, der kann es ja auch einfach ausschalten.

Das Badezimmer

Auch das Badezimmer überzeugt mich komplett. Der Spiegel ist groß und extrem gut ausgeleuchtet. Die Dusche ist riesig und man kann wählen zwischen einem normalen Duschkopf und einer Regenwald Dusche. Außerdem gibt es 2 verschiedene Arten Duschgeld, einmal belebend einmal entspannend, ein Shampoo und einen Conditioner von der Marke EO. Vor allem die beiden Duschgel Varianten riechen so gut und angenehm, dass ich versucht bin mir eines davon zu kaufen.

Lobby, Bar und Aufenthaltsraum

Neben der Lobby gibt es einen Aufenthaltsraum, in dem unter anderem eine Tischtennisplatte und ein Tischkicker stehen. Außerdem ist dort eine Couch von der aus man entspannt auf die Straßen von New York gucken kann.

Zur Begrüßung habe ich 2 Freidrinks bekommen, die ich an der Bar einlösen kann. Einer dieser Drinks wird für einen großen Kaffee geopfert, der für amerikanische Verhältnisse nicht schlecht ist, der andere für einen Gin Tonic, der gut ist. Etwas abseits der Bar befinden sich kleine Sessel vor Tischen aus Holzpflöcken. Das ist zwar nicht unbedingt super praktisch, sieht aber nett aus. Außerdem wird auch hier das Wellness Thema weiter durchgezogen, indem verschieden Botschaften über den Fernseher wandern. Beispielsweise, dass Ingwer viele Antioxidantien besitzt oder dass 4% der Amerikaner Vegetarier sind. Außerdem gibt es auch noch eine vorgelagerte Empore, die mit Kissen ausgelegt ist.

Das Gym

Das es in den Even Hotels ein Gym geben muss (welches nicht ins Zimmer integriert ist) war ja eigentlich klar. Tatsächlich ist es, wie in den meisten anderen Hotels allerdings auch, 24 Stunden lang geöffnet. Eine Besonderheit ist allerdings der Wäscheservice. Wenn du an den Geräten Sport machst kannst du danach deine schmutzige Wäsche beim Hotel abgeben und circa 4 Stunden später bekommst du sie gewaschen und getrocknet wieder zurück. Und dieser Service ist kostenlos.

Even Hotels Time Square: Fazit

Ich bin von diesem Hotel durchweg begeistert. Das Gebäude ist zentral gelegen, neu und wirklich schön eingerichtet. Der Staff ist überaus freundlich, hilfsbereit und noch dazu ortskundig. Es gibt jede Menge kleine Details, die einem den Aufenthalt versüßen. Von dem Spruch „Oddly enough all numers are even“, über die Farbfernbedienung oder den kostenlosen Drinks. Man fühlt sich hier einfach willkommen und wertgeschätzt und ich glaube mehr kann man von einem Hotel wirklich nicht verlangen.

Bei Direktbuchung auf IHG werden dir Punkte für die IHG Rewards gutgeschrieben.