Städtereise durch Europa – die besten Ziele für die kalte Jahreszeit

Europäische Winterziele: Skipiste, Casinobesuche oder Stadttheater für schnelle Erholung. Foto von Zachary Nelson auf Unsplash
Europäische Winterziele: Skipiste, Casinobesuche oder Stadttheater für schnelle Erholung. Foto von Zachary Nelson auf Unsplash

In der dunklen Jahreszeit gibt es viele Reiseziele in Europa, welche den Winterblues vertreiben. Dabei kann man sich beim Kurztrip übers Wochenende auf der Skipiste ebenso gut vom Alltag erholen wie bei einer Theaterveranstaltung in einer der beliebtesten Metropolen Europas.

Wer dem Glücksspiel frönen möchte, kann dies im Kurzurlaub im legalen Sunmaker Casino tun. So versüßt man sich die Zeit im Hotelzimmer und ist nicht auf das regionale Glücksspielangebot vor Ort angewiesen. In Europa gibt es allerdings auch viele exklusive Casinos, die bei einer Städtereise für beste Glücksspielunterhaltung sorgen können.

Die schönsten Casinos Europas im Winter entdecken

Bei unseren Nachbarn in Österreich gibt es historisch bedeutsame Casinogebäude, wie etwa das glamouröse Anwesen der Spielbank in Salzburg. Weiter im Westen gilt Liechtenstein, das kleine Land zwischen Österreich und der Schweiz, als wahres Glücksspiel-Mekka der Alpen. Nach der Liberalisierung des Glücksspiels haben sich dort zahlreiche Casinos angesiedelt und auch in der Schweiz gibt es beeindruckende Casinos zu erkunden.

Wer es beim Glücksspiel besonders exklusiv liebt, plant den nächsten Städtetrip in eine der Glücksspielregionen Monte-Carlos. Dort genießt man das gehobene Flair an den Spieltischen inmitten der prominentesten Glücksspieler der Welt. Die Küche ist gehoben und auch die zahlreichen Bars bieten ein erstklassiges Angebot an vornehmen Abendgestaltungsmöglichkeiten.

Beim Städtetrip zu Weihnachten bezaubernde Theatervorstellungen anschauen

Zur Weihnachtszeit gibt es immer einen besonderen Spielplan, auf den sich das Ensemble lange vorbereitet. Wie hier in München hat man beim Ausflug eine große Auswahl an Bühnen und Opernhäusern, auch in Berlin gibt es zur kalten Jahreszeit viel zu entdecken. Von faszinierenden Weihnachtsmärchen für die ganze Familie über unterhaltsame Komödien rund um den Weihnachtsstress bis hin zu faszinierenden Darbietungen mit Show-Charakter findet sich für jeden Kulturbegeisterten schnell das passende Theaterprogramm.

Neben den großen Bühnen in Deutschland lohnt sich immer ein Besuch des Royal National Theatre in London oder auch des dortigen Barbican Centre. Legendär für seine exklusive Goldvertäfelungen und die atemberaubende Akustik ist zudem der Musikverein in Wien. Dort gibt es gerade zum Jahreswechsel ein abwechslungsreiches Programm, das jedes Jahr zahlreiche Gäste begeistert.

Für den nächsten Kurzurlaub in Paris sei das Paradis Latin empfohlen, beim Abstecher nach Mailand kann man sich hervorragend im Teatro alla Scala unterhalten lassen. Wer zum Jahreswechsel ins verschneite Moskau reist, kann den Städtetrip durch einen Besuch des Puschkin Theaters ungemein bereichern und die russische Theaterfolklore kennenlernen.

Schneesichere Skigebiete sind in Europa spärlich gesät

Auch wenn es in Deutschland dieses Jahr endlich wieder zu einem richtigen Wintereinbruch gekommen ist, zittert man in vielen der als schneesicher bekannten Skigebieten vor schwindenden Gästezahlen. In den bekannten Skigebieten Mittel- und Süddeutschlands werden vermehrt Schneekanonen eingesetzt, um für den gewohnten Pistenspaß Sorge tragen zu können.

Als schneesicher gelten viele Abfahrten in den Alpen, aber nicht nur in Österreich, der Schweiz oder Tirol kann man sich beim Wochenendausflug noch auf Schnee freuen. Auch in vielen skandinavischen Ländern kann noch eine Garantie für schneebedeckte Berge gegeben werden. Mit der Fähre reist man von Deutschland aus in nur vier Stunden bis ins hohe Schweden, schneller geht es natürlich mit dem Flugzeug.

Bonusprogramme versüßen den Winterurlaub

Neben den hohen Kosten für die vielen Feierlichkeiten zum Jahreswechsel warten zum Anfang des neuen Jahres die Versicherungen auf ihre Bezahlung. Da es in vielen Haushalten daher etwas knapp wird mit der Urlaubskasse, können Bonusangebote wie Miles & More gerade zu Weihnachten überaus nützlich sein. Man erhält als Vielflieger dann beispielsweise Vergünstigungen für die Unterkunft im Hotel oder für die Dauer des Städtetrips einen günstigeren Mietwagen.

Je nach Art des Bonusprogramms können aber auch erholsame Extras wie das Spa des Hotels zu besonderen Konditionen genutzt oder aber die örtliche Gastronomie zum Sonderpreis erkundet werden. Viele Angebote aus dem Miles & More Programm eignen sich hervorragend als Weihnachtsgeschenk, wenn dieses Jahr eine entspannende Kurzreise unter den Tannenbaum gelegt werden soll.

Im Winter an den Strand fliehen: Hier scheint in Europa die Sonne

Wer es sommerlich mag, muss schon eine weite Flugreise bis hinter die Grenzen von Europa auf sich nehmen. Sommerliche Hitze mit Sonnenbrand braucht man bei Kurzreisen im Winter zwar nicht erwarten, dafür gibt es aber viele schöne Sandstrände am Mittelmeer, die auch im Winter von ein paar Stunden Sonne am Tag profitieren. Die beliebtesten Reiseziele für den Kurzurlaub am Meer im Winter sind in Europa:

  • Barcelona ist bei 18° C im Winter nicht so überfüllt wie zur Hauptreisesaison
  • Auf Gran Canaria unter Palmen das Strandleben genießen bei bis zu 22° C im Schatten
  • Lissabon mit bis zu 20° C Außentemperaturen bei täglich rund sechs Sonnenstunden
  • Aktivurlauber lieben die subtropischen Temperaturen der vulkanischen Regionen rund um das auch im Winter grüne Madeira
  • In Nizza an der Côte d’Azur den mediterranen Mittelmeercharme bei 18° C im Winter genießen

Auch wenn man innerhalb Europas auf die Sommerhitze verzichten muss beim Kurzausflug an den Strand, gibt es viele schöne Reiseziele für all diejenigen, die vom Meer einfach nie genug bekommen können.

Zum Bummel auf den Weihnachtsmarkt gehen: Das sind Europas schönste Reiseziele

Ob nun Wintermarkt, Christkindlmarkt oder Weihnachtsmarkt: Für Fans von bunten Lichtern, süßen Düften und zauberhaften Handarbeiten bieten viele europäische Städte einen reichen Schatz an Weihnachtstraditionen. Auf dem berühmten Nürnberger Christkindlesmarkt sind die einzelnen Bereiche nach Regionen und Nationen aufgeteilt. So erhält man beim Weihnachtsmarktbesuch in Nürnberg einen eigenen Einblick, wie in anderen Ländern der Welt Weihnachten gefeiert wird.

In Budapest hat der ungarische Weihnachtsmarkt einen wahren Kultstatus erreicht und wurde daher 2023 zum besten Wintermarkt Europas ausgezeichnet. Auch in Danzig, im nördlich gelegenen Polen, kann man sich von dem bunten Treiben zur Weihnachtszeit herrlich verzaubern lassen. Im Rumänischen Craiova sorgt der Weihnachtsmarkt für einen ebenso hohen Besucherandrang wie beispielsweise auch bei den Nachbarn in Lettland, wo man bei einer Reise nach Riga unbedingt über den Weihnachtsmarkt bummeln sollte. Beim Besuch in Frankreich sollten Weihnachtsfans den Markt von Montbéliard auf die Reiseliste setzen.

Als einer der ältesten Weihnachtsmärkte der Welt gilt der Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Ein Besuch des bereits 1692 erwähnten Markttreibens kann auch als Zwischenetappe auf der Städtereise in die Alpenregion geplant werden. Von Baden-Württemberg aus erreicht man aber nicht nur Österreich, Liechtenstein oder die Schweiz, sondern ist über die günstige Anbindung auch schnell in Frankreich oder Belgien. Der größte Weihnachtsmarkt ist der Frankfurt Christmas Market in Birmingham, bei dem Besucher mehr als 180 Stände erkunden können.

Keine News mehr verpassen:
Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer aktuelle Tipps rund ums Punkte + Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende: Hier den kostenlosen Newsletter bestellen.