Wyndham Rewards das Programm der Wyndham Hotels

Wyndham rewards im Grand Crete Mirabello Bay Lobby Bar

Wyndham Rewards ist das Bonusprogramm der Wyndham Hotels. Zur Wyndham Hotel Group gehören rund 8.000 Hotels. Hierzulande sind hauptsächlich Ramada, TRYP Hotels und Wyndham Hotels & Resorts präsent.

Als Mitglied sammelst du zehn Punkte pro ausgegebenem Dollar oder 1.000 Punkte pro Aufenthalt, je nachdem, welcher Wert höher ist.

Bei einer amerikanischen Studie, die kürzlich das Cashback-Verhältnis einiger Hotelprogramme miteinander verglichen hat, ergab sich, dass du im Durchschnitt 16,7 % deines ausgegebenen Geldes in Punkten zurückbekommst. Damit belegte Wyndham mit knapp der doppelten Menge vor dem zweitplatzierten Marriott Bonvoy, die Poleposition.

Punkte einlösen kann man in mehr als 30.000 Hotels, Ferienclub-Resorts und Ferienwohnungen. Allerdings solltest du beachten, dass einige Apartments eine Mindestaufenthaltsdauer haben, die Hotels allerdings nicht.

Ein sehr schöner Vorteil ist, dass deine Übernachtungen nicht zum Jahreswechsel verfallen. Alle anrechnungsfähigen Hotelnächte, die über die zum Erreichen des nächsten Status erforderliche Anzahl hinausgehen, aber nicht zum Erwerb der nachfolgenden Stufe ausreichen, werden in das Folgejahr übertragen. Das bringt dir in jedem Jahr einen interessanten Startvorteil.

Dein in einem Jahr erreichter Status ist darüber hinaus bis zum Ende des Folgejahres gültig und du erhältst ein Soft Landing: Wenn du deinen Status im dritten Jahr nicht mehr hältst, wirst du auf den nächst niedrigeren Status heruntergestuft.

Mehrmals im Jahr führt Wyndham Rewards Promotions durch, bei denen du schneller Punkte sammeln kannst. Aktuell bekommst du für 2 Aufenthalte eine Nacht geschenkt.

So bekommst du einen Status in Wyndham Hotels

Bei Wyndham Rewards gibt es vier verschiedene Status. Sie heißen Blue, Gold, Platinum und Diamond. 2020 wurde aufgrund der aktuellen Reisesituation die Anzahl der nötigen Nächte für den Status gesenkt.

Für den Gold-Status benötigst du lediglich fünf (2020: 3) Übernachtungen. Übrigens zählen bei Wyndham auch Prämienübernachtungen für den Status mit. Boni sind hier das bevorzugte Zimmer, was bedeutet, dass du dir ein Zimmer mit Meerblick wünschen kannst. Late Check-out ist auch immer ein attraktiver Bonus. Und der Gold-Status bietet dir einen personalisierten Telefonservice.

Den Platin-Status gibt es dann bereits ab 15 (2020: 9)  Übernachtungen. Und nicht nur Late Check-out, auch Early Check-in ist als Platinum Member möglich. Das ist vor allem praktisch, wenn der Flug morgens landet. Außerdem gibt es als kleines Geschenk oben drauf: jedes Jahr 3.000 Wyndham-Rewards-Punkte.

Ab 40 (2020: 24) Übernachtungen erhältst du den Diamond-Status bei Wyndham Rewards. In dieser höchsten Statusstufe wirst du bei jeder Ankunft im Hotel mit einem Willkommensgeschenk aus Snacks und Getränken begrüßt. Noch dazu wird die Anzahl der jährlich geschenkten Reward-Punkte auf 6.000 Stück verdoppelt.

Am attraktivsten ist allerdings das Suite-Upgrade, das sogar bei Prämienübernachtungen gültig ist. Das bedeutet, dass du auch dann noch ein Upgrade in eine Suite bei Verfügbarkeit bekommst, wenn du dein Zimmer nicht mit Geld sondern mit Wyndham Rewards-Punkten bezahlt hast.

Außerdem kannst du als Diamond Member den Gold-Status einmal pro Jahr an jemanden, dem du eine Freude machen willst, verschenken.

Wyndham Rewards hat einen recht großzügigen Status Match, der jedoch derzeitig aufgrund der aktuellen Reisesituation ausgesetzt ist.

Punkte sammeln bei Wyndham Rewards

Um Punkte zu sammeln, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten neben einem normalen Hotelbesuch: Miete dir einen Mietwagen bei Avis und du sammelst zwischen 100 und 500 Punkte pro Tag.

Oder halte eine Veranstaltung in einem Wyndham Hotel ab und sammle bis zu 45.000 Punkte pro Nacht. Dabei kannst du dir bis zu zehn Gästezimmer anrechnen lassen, die für mindestens eine Nacht gebucht wurden. Auch die Raummieten für Konferenzräume und die Kosten für Speisen und Getränke sind Umsätze, mit denen du bei Veranstaltungen Punkte sammeln kannst.

Und das kann sich auch schon bei Veranstaltungen mit nur wenigen Teilnehmern lohnen, da es keinen erforderlichen Mindestumsatz gibt. So kannst du dir bei Tagungen bis zu 15.000 Punkte für Veranstaltungsräume und 30.000 Punkte für Zimmerbuchungen nebenbei „dazu verdienen“.

Das Prämienprogramm für Veranstalter heißt übrigens „Einfach geplant“.

Wechselnde attraktive Angebote machen es dir leicht, Punkte schneller zu sammeln. So kannst du beispielsweise bis zu 2.000 Punkte für zwei Übernachtungen unter der Woche auf deinem Konto verbuchen.

Du kannst dir außerdem bis zu 45.000 Wyndham-Rewards-Punkte pro Jahr kaufen. Du musst ein Minimum von 1.000 Punkten für dreizehn US-Dollar und darfst ein Maximum von 45.000 Punkten für 585 Dollar käuflich erwerben.

Wenn du nicht ausreichend Nächte pro Jahr bei Wyndham übernachtest, kannst du auch Flugmeilen sammeln. Unter anderem sind Lufthansa, Qatar Airways und American Airlines Partner. Für einen anrechenbaren Aufenthalt gibt es 500 Meilen.

Punkte einlösen bei Wyndham Rewards

Wyndham Rewards im Grand Royal Palace Xiamen - Haupteingang bei Nacht
Wyndham Grand Royal Palace Xiamen – Haupteingang bei Nacht

Es gibt drei unterschiedliche Klassen von Hotels. Für die du pro Nacht jeweils 7.500, 15.000 oder 30.000 Punkte brauchst.

Du kannst auch Meilen gegen Rabatte und Gutscheine bei verschiedenen Läden eintauschen, zum Beispiel bei Zalando, Mister Spex, buecher. de und vielen weiteren Anbietern. Los geht ́s dabei ab 1.350 Punkten, wofür du einen Fünf-Euro-Gutschein erhältst. Oder du gehst in den Onlineshop von Wyndham Rewards und kaufst die Produkte direkt mit deinen Punkten.

Ich habe schon öfter in einem Wyndham Hotel geschlafen. Gerade in Asien haben sie sehr luxuriöse Häuser. Wenn du mehr über die Benefits erfahren, möchtest, die ich als Wyndham Rewards Diamond Mitglied im Wyndham Grand Royal Palace Xiamen in China bekommen habe, lies meinen Hotel Review.

Vorheriger ArtikelMarriott Punkte kaufen mit hohem Bonus
Nächster ArtikelMit Penny Geschenkkarten Payback Punkte sammeln
Angefangen hat die Leidenschaft mit Überschall: Ein Trip zu zweit mit der Concorde von London nach New York, zurück in der First Class und drei Nächte im Waldorf Astoria - ein absolutes Reisehighlight im Wert von weit mehr als 10.000 Euro komplett auf Meilen gebucht. Statt 500 Meilen und 1.000 Hotelpunkten einfach mal 5.000 Meilen und 5.000 Hotelpunkte einsacken? Mit den richtigen Strategien wird’s ganz einfach.Ulf-Gunnar, beschäftigt sich seit dreissig Jahren mit Meilenprogrammen auf der gesamten Welt, geniesst VIP-Treatment in den meisten Hotels der Welt und ist zeitgleich Inhaber des höchsten VIP-Status in allen drei großen Flugallianzen. Er kennt sich in der Welt von Punkten, Statusmeilen und Upgrades aus und gibt seine Tipps und Strategien weiter.