10 Tipps für entspannte Langstrecken Flüge

10 Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Jeder, der schon mal einen Langstrecken Flug absolviert hat, kennt das Problem. Es ist langweilig, unbequem und die Zeit will einfach nicht vergehen. Was also tun, um solche Situationen zu vermeiden, oder wenigstens schnell rumzukriegen?

Die modernen Flugzeuge werden technisch immer versierter, sicherer und effizienter. Das erlaubt es uns, zu ziemlich günstigen Preisen quer durch die Welt zu reisen. Und obwohl das natürlich wunderbar ist, hat es doch auch seinen Preis. Denn auch wenn du mit Qatar Airways ein Schnäppchen nach Neuseeland shopst, so richtig schnell geht der Flug leider auch nicht vorüber. Tatsächlich darfst du dich auf dieser Strecke auf den (noch) längsten Flug der Welt freuen. Über 18 Stunden in einer metallenen Röhre, tausende Meter über dem Boden. Was kannst du also tun, um diese Erfahrung so angenehm wie möglich zu gestalten?

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Upgrades, Upgrades, Upgrades

Eigentlich sollte dieser Tipp für niemanden unter unseren Lesern eine Überraschung sein. Upgrades sind mit größtem Abstand die beste Methode, um den Flug angenehmer zu gestalten. Mein erster Langstrecken Flug war auch nach Neuseeland, im Jahr 2009. 36 Stunden auf dem Flug hin über Hongkong, 36 Stunden zurück auf dem Weg über L.A.. Auf dem Weg hin war ich so nervös, dass ich kein Auge zumachen konnte. Auf dem Weg zurück war ich so traurig, dass ich kein Auge zumachen konnte. Und obwohl ich dort 1 Jahr gelebt habe, meine Schwester dort immer noch lebt und ich viele Freunde dort habe, war ich seitdem nie wieder da.

Warum? Weil der Flug einfach zu anstrengend ist. Natürlich dachte ich mir auch, dass das Ganze in der Ersten Klasse oder Business Class vermutlich sehr viel besser auszuhalten ist. Aber ich hatte ja keine Ahnung, bis ich dann mit 24 meinen ersten Business Class Flug absolviert habe, per Meilen Upgrade nach New York. Der Flug war so was von entspannt, luxuriös und komfortabel, dass ich natürlich keine Sekunde geschlafen habe. Den ganzen Flug über saß oder lag ich einfach nur in meinem Stuhl, hab die Massagefunktion genossen, mit den Stewardessen geredet und einfach die Zeit genossen. Ich wollte am Ende überhaupt nicht landen!

Qatar Airways Business Class

Ich wünsche mir für jeden Menschen, der Langstrecke fliegen muss, dass er wenigstens einmal in den Genuss der Business Class kommt. Und für alle, die jetzt denken, dass sie sich das nicht leisten können: Falsch! Jeder kann sich das leisten, man muss nur wissen wie. Und deswegen bieten wir dir unseren Memberservice GOLD an, um dir zu zeigen, was wir wissen, damit auch du deine nächsten Langstrecken Flug nicht eingequetscht zwischen einem Wrestler und einem Baby verbringen musst, sondern entspannt Champagner im vorderen Abteil des Flugzeugs genießen kannst!

Als GOLD Mitglied lernst du einfach und nachvollziehbar, wie du ganz schnell quasi von der Supermarktkasse in die BusinessClass kommst, in dem du nur einfach ganz nebenbei in deinem alltäglichen Leben massenhaft Meilen und Punkte sammelst. Ohne mehr Geld auszugeben und ohne überhaupt vorher zu fliegen.

Du erfährst, wie du auf Überseeflügen einige tausend Euro sparst und trotzdem bequem reist, zum Spartarif im Luxushotel wohnst, Upgrades in die Business Class bekommst und mehr – immer getreu dem Motto „Nimmjede Meile mit, lass nie einen Punkt liegen“.

Informiere dich gleich hier und hol dir alle Tipps, um ganz schnell in der Business Class Platz zu nehmen.

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Let me entertain you

Robbie Williams hat es bereits vor Jahren gesagt und er hatte Recht. Zeit ist nämlich relativ. Wenn man sich langweilt, schafft sie es irgendwie, nur halb so schnell zu vergehen wie sonst. Amüsiert man sich jedoch, vergeht die Zeit, na? Wie im Fluge nämlich, genau! Aber wer auch immer sich dieses Sprichwort ausgedacht hat, weiß offensichtlich nichts über fliegen, richtig? Rein wissenschaftlich gesehen vergeht die Zeit in einem Flugzeug übrigens tatsächlich langsamer als am Boden. Das kann man mit einer Atomuhr nachweisen. Allerdings ist der Unterschied viel zu klein um relevant zu sein.

Jedenfalls geht es darum, dass du dich amüsierst, bzw. keine Langeweile aufkommen lässt. Soll heißen: nimm dir ein gutes Buch mit, nimm dir gute Musik mit, gönn dir das Entertainment Paket auf dem Flug und generell alle Annehmlichkeiten, die dir einfallen. Denn so kann es passieren, dass die Stunden wirklich wie im Flug vergehen.

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Richtig packen

Klingt leicht, ist es aber nicht. Und viele Facetten hat dieser Tipp auch noch. Denn es geht nicht nur darum, wichtige Dinge einzupacken, sondern auch um das richtige Packen. Aktuell geht die Tendenz der Airlines klar in die Richtung, zusätzliches Gepäck sehr teuer werden zu lassen. Deswegen neigt man gerne dazu, dass eigene Handgepäck bis zur maximalen Kapazität zu bepacken, gerne auch noch ein bisschen drüber. Dabei vergisst man gerne, dass es eigentlich am angenehmsten ist, das Handgepäck unter dem Sitz vor sich zu verstauen. Bis man dann merkt, dass überhaupt kein Platz mehr in dem sowieso schon stark limitierten Fußraum bleibt.

Alternativ kannst du dein Gepäck aber natürlich auch in die Gepäckfächer über deinem Kopf packen. Das ist aber insbesondere dann unpraktisch, wenn du einen Mittel- oder Fensterplatz hast. Denn dann musst du jedes Mal alle Leute aus der Reihe bitten aufzustehen, wenn du dir dein Buch, einen Snack oder sonst was aus deinem Rucksack holen willst.

Eine Anleitung zum richtigen Koffer packen von uns findest du übrigens hier.

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Bitte ausschlafen

Ein Motto, an das ich mich selbst auch noch lernen muss zu halten. Ich habe immer Probleme beim Einschlafen, nicht nur im Flugzeug. Das liegt vor allem daran, dass ich es unbedingt will. Deswegen dachte ich mir beim letzten mal , dass ich auch einfach extrem müde ins Flugzeug steigen kann. Dann klappt das mit dem Schlafen schon. Und auf dem Weg zum Flughafen bin ich in der Bahn schon die ganze Zeit weg gedöst, ein gutes Zeichen!

Bis ich dann schließlich 24 schlaflose Stunden später an meinem Zielort angekommen bin. Und das auch noch um 7 Uhr morgens. Dem Jetlag zuliebe also nochmal 12 Stunden wach bleiben. Was habe ich aus diesem Fehler gelernt? Langstrecken Flüge in der Economy sind nicht der Ort, an dem du deinen Schlaf nachholen kannst. Bzw. vielleicht kannst du es manchmal, aber jedes Mal, dass es nicht klappt, ist ein einziger Alptraum. Dann kommst du nämlich völlig übermüdet und gereizt an deiner Destination an und das möchte doch niemand.

Natürlich kannst du auch überlegen, Schlaftabletten mit in das Flugzeug zu nehmen. Dann würde ich dir allerdings raten, diese vorher bereits mindestens 1 Mal getestet zu haben. Solche Tabletten können nämlich von Person zu Person stark unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Eltern, die mit ihren Kindern fliegen, würde ich das allerdings nicht empfehlen.

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Achtung, aufgepasst

Ich selber habe so etwas noch nie mitbekommen. Allerdings treibt wohl so mancher Lausbube seinen Schabernack über den Wolken. Gemeint sind damit Diebe. Das ist natürlich nicht so verstehen, dass es eine organisierte Kriminalität über den Wolken gibt, aber Gelegenheit macht ja bekanntlich den Dieb. Soll heißen, dass auf einem Langstrecken Flug mehr als genug Zeit ist, auszuspähen, wo welche Personen ihre Wertsachen versteckt haben. Dann muss betreffende Person nur noch einschlafen und schon ist es um ihr Geld und mit viel Pech sogar ihren Pass geschehen!

Auf Nummer Sicher gehen

Wie gesagt, ich habe davon noch nichts mitbekommen, aber es soll wohl öfter passieren als man erwarten würden. Vorsicht ist besser als Nachsicht, also die Wertsachen lieber gut verstecken. Oder zumindest nicht offen herumliegen lassen.

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Location, Location, Location

Wieder ein kleines Beispiel aus meinem Flugleben. Ich habe ja schon erzählt, dass mein Flug nach New York in der Business Class war. Mein Rückflug wiederum war in der Economy, um mir den direkten Vergleich zwischen den beiden Klassen auf der gleichen Strecke zu ermöglichen. Hier kannst du dazu übrigens den Review lesen. Jedenfalls wäre es auf jeden Fall angenehmer für mich gewesen, erst den „schlechten“ Flug und dann den entspannteren Flug zu absolvieren. SO jedoch war ich von vornherein nicht allzu heiß auf meinen Rückflug.

Als ich an meinen Platz komme, wird das Ganze allerdings nochmal deutlich schlimmer. Denn ich habe den mittleren Platz in der mittleren Reihe und meine beiden Nachbarn sind… jedenfalls nicht allzu schlank. Total nett, aber eben auch ziemlich breit. Also sitze ich eingeklemmt in meinem Sitz, hadere mit meinem Schicksal und wünsche mich in die Business Class zurück. Und dann passiert das Wunder! Die Mutter meiner Nachbarin bittet mich, mit ihr zu tauschen, weil sie Flugangst hat. Ich bin natürlich bereit dazu, schlimmer kann es ja eh kaum noch werden. Tatsächlich lande ich danach allerdings auf einem Fensterplatz und kann mein Glück kaum fassen.

Dieses Gefühl war mit dem ersten Drink in der Business Class durchaus zu vergleichen, vielleicht war es sogar noch schöner. Und was ist die Moral von der Geschichte? Nicht alle Plätze sind gleich gut! Niemand will in der Mitte sitzen, viele Leute nicht mal am Fenster. Zugegeben, in einer 3er Fenster Reihe kann es echt unangenehm sein, wenn man mitten in der Nacht die beiden Nachbarn wecken muss, um kurz mal aufzustehen. Also buche den Platz, der zu dir passt. Entweder Gang oder Fenster.

Und wenn alles bereits weg ist? Kein Problem. Dann nutzt du einfach den Service von expertflyer. Dort kannst du deine favorisierten Plätze angeben und wirst benachrichtigt, sobald diese frei werden. Das Motto von expertflyer ist sogar „Get out of the middle Seat“. Bis zum Ende kein Glück gehabt? Dann auf jeden Fall nochmal am Gate nachfragen!

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Gesund bleiben

Die oberste Regel lautet: Viel trinken. Denn die Luft im Flugzeug ist trocken, der Flug an sich strapaziert den Körper und die Blutgefäße, nicht nur in den Beinen, auch im Gehirn. Deswegen solltest du noch mehr auf deine Gesundheit achten, als sowieso schon. Empfohlen werden übrigens elektrolytische Getränke. Die solltest du dir am besten schon am Abend vor dem Flug das erste Mal gönnen. Beispiele dafür wären wohl Iso-Light, Powerade und alkoholfreies Weizenbier. Jawohl, auch das funktioniert. Was mich direkt zum nächsten Tipp bringt: kein Alkohol in der Nacht vor dem Abflug.

10 Tipps für entspannte Langstrecken Flüge

Am besten auch keinen Kaffee, keine Schokolade oder Soft Drinks. Am besten nichts, was den Körper Stress aussetzen würde. Dann doch lieber einen Kamillen Tee. Und wenn du am Gang sitzt schadet es auch nicht, hin und wieder mal aufzustehen. In einem Büro Workshop habe ich mal gelernt, dass man das am Besten alle 15 Minuten machen sollte. Das ist vielleicht etwas übertrieben, aber steh ruhig lieber einmal öfter auf als einmal zu wenig.

Tipps für entspannte Langstrecken Flüge: Der persönliche Rat

Es ist definitiv einfacher, einen Ratgeber zu schreiben, als die Ratschläge danach selbst umzusetzen. Ich hoffe auf jeden Fall, dass zumindest der eine oder andere Tipp umgesetzt wird. Ich gehöre auf jeden Fall nicht zu den Menschen, die jede Woche von der Arbeit aus lange Strecken fliegen muss. Aber wenn ich nachdenke, was hilft mir persönlich wirklich am besten auf solchen Flügen?

Und ich muss sagen, die Antwort ist Musik. Die höre ich über in-ear Kopfhörer, was mich gleichzeitig vor anderen Geräuschen abschottet. Dabei höre ich eigentlich nur halb entspannte Musik. Soll heißen, nicht unbedingt zum Einschlafen gedacht, aber auch nicht zum Sport machen. Auf halber Lautstärke spielt so dauerhaft eine Art leiser Hintergrundmusik. Die lenkt mich oft genug total von der Tatsache ab, dass ich noch eine lange Strecke vor mir habe. Außerdem döse ich so auch immer mal wieder weg. Das merkt man vor allem immer erst dann, wenn man auf die Karte guckt und sieht, dass man bereits ein gutes Stück weiter ist, als erwartet. Und das ist mit Abstand das beste Gefühl, was man in einer solchen Situation haben kann.

Ansonsten probiere ich mich so viel wie möglich zu unterhalten, auch wenn das schwierig ist. Außerdem trinke ich am liebsten auch einen alkoholischen Drink, damit der mich nochmal ein bisschen entspannt. Das geht jetzt zwar etwas gegen das, was ich eben noch empfohlen habe, aber hey. Im Endeffekt geht es darum, dass du deinen eigenen Weg findest, um Langstrecken Flüge entspannt hinter dich zu bringen!

Ab jetzt keine Info mehr verpassen: Hol dir den Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Newsletter Abonnement sicherst du dir immer wieder aktuelle Tipps rund ums Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Der Upgrade Guru Newsletter bringt dir jede Woche interessante Tipps wie du beim Meilen sammeln den Turbo einschaltest und bald umsonst in den Urlaub kommst.

So verpasst du es beim nächsten Mal wieder nicht, wenn es heißt: „ 10 Tipps für entspannte Langstrecken Flüge “