Ist die American Express Platinum Card nun teuer, oder nicht?

Amex Platinum

Ob die American Express Platinum Card teuer ist, oder auch nicht, wird gerne diskutiert. Gerade gestern hatte ich das Gespräch mit einem guten Freund darüber. Auf den ersten Blick ist die Platinum Card von American Express mit einer Monatsgebühr von 55 Euro sich teuer. Aber hält diese Betrachtung auch Stand, wenn du etwas genauer hinschaust? Meiner Meinung nach nicht.

Die vielen Vorteile, die du als Inhaber der American Express Platinum Card erhältst, sind schon oft aufgezählt worden. Zur Der Vollständigkeit halber führe ich Sie weiter unten noch einmal auf. Aber sie scheinen oft etwas abstrakt zu sein und räumen daher das Vorurteil, die American Express Platinum Card wäre teuer nicht richtig auf.

Gerade in diesem Jahr, in dem die Reisetätigkeit bei dir sicher auch stark eingeschränkt ist, kann zum Beispiel der 798 € geldwerte Vorteile von zwei Priority-Pässen eher zu leichtem Frust statt Lust führen. Was soll ich mit der Möglichkeit kostenlos mehr als 1.200 Lounges auf der ganzen Welt besuchen zu dürfen, wenn ich kaum in ein Land einreisen darf, mag sich der ein oder andere fragen. Recht hast du, aber gerade deshalb gehe ich jetzt ins – wirklich subjektive Detail. Ich finde die American Express Platinum Card nämlich mitnichten teuer.

60.000 Meilen zur Begrüßung: Spart dir 1.250 Euro oder noch mehr

Zu allererst bekommst du einen sehr hohen Willkommensbonus, wenn du die Karte erfolgreich beantragst. Nur noch bis zum kommenden Mittwoch, 7. Oktober, erhältst du 75.000 Membership Rewards (MR) Punkte. Die wiederum kannst du in Punkte und Meilen bei zahlreichen Programmen von Fluggesellschaften und Hotels in Meilen oder Punkte umwandeln.

Die Qatar Qsuite fliegt von Berlin, München und Frankfurt
Qatar Airways Qsuite: Mit der American Express Platinum Card ausreichend Meilen für deinen Flug

Die Umwandlung von Membership Rewards in Flugmeilen erfolgt im Verhältnis 5:4. Deine 75.000 MR Punkte bringen dich also 60.000 Meilen weit. Das reicht zum Beispiel für einen Hin- und Rücklug in der wohl besten Business Class der Welt. Damit kommst du zwischen Berlin, Frankfurt oder München mit Qatar Airways in der Qsuite nach Doha. Du sparst dabei, nach Abzug der neben den Meilen fälligen Steuern und Gebühren, rund 1.250 Euro auf den derzeitig günstigsten Business Tarif. 600 Euro Gebühr für die American Express Platinum Card sind nicht teuer, wenn du gleich 1.250 Euro an wert in Meilen zurück erhältst, oder?

Überzeugt? Dann beantrage jetzt gleich die American Express Platinum Card und sichere dir 60.000 Meilen.

Die American Express Platinum Card ist nicht teuer,
sondern du bekommst einige tausende Euro Geld zurück

In diesem Jahr war American Express zu den Platinum Karteninhabern übrigens besonders großzügig. Im April gab es einen Sonderbonus in Höhe von bis zu 41.250 Membership Rewards Punkten als Kompensation zu den eingeschränkten Leistungen. Oder besser gesagt 33.000 Meilen.

Gleich im Anschluß vergab American Express doppelte Membership Rewards Punkte. Statt 1 oder 1,5 MR (bei Einsatz des Turbos) hast du 2 bzw. 2,5 Punkte pro ausgegebenem Euro auf dein Konto bekommen.

Kurz danach wurdest du als Platinum Card Inhaber von einem 225 Euro hohen Cashback Angebot überrascht. Nicht jedoch für Reisetätigkeiten, sondern beim Kauf deines alltäglichen Bedarfs. Bei deinen Einkäufen bei dm, ALDI, Alnatura oder auch zalando hast du einfach insgesamt 225 Euro zurück bekommen. Schon allein dieser Bonus zeigt, dass die American Express Platinum Card alles, aber eben nicht teuer ist.

Dieser Bonus wurde über die Amex Offers ermöglicht. Aktuell kannst du bei den Amex Offers mit der Platinum Card einige tausend Euro beim einkaufen sparen. Ich habe neben den 225 Euro Cashback in diesem Jahr insgesamt schon mehr als 347 Euro von American Express zurückbekommen. Zum Beispiel 6 Euro für das aktivieren von apple pay, 10 Euro bei der Aktion Shop Small und 50 Euro Cashback bei Marriott. Wenn ich nur diese bisher genannten Boni vom Kartenpreis abziehe, ist die American Express Platinum Card ganz plötzlich nicht mehr teuer, sondern sogar billig. Besser gesagt sie ist ein echter Gewinnbringer.

Willst du ein Gewinner sein? Dann beantrage jetzt gleich die American Express Platinum Card und sichere dir 60.000 Meilen.

Statt teuer Zusatzleistungen im Hotel kaufen: VIP mit der American Express Platinum Card

American Express Platinum Card teuer
Meiner Meinung nach nicht teuer: Die American Express Platinum Card

Vor einigen Wochen habe ich zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder in einem Hotel geschlafen, in dem ich keinen Status hatte. Ob du glaubst oder nicht, ich musste am Sonntag morgen um 11 Uhr aus meinem Zimmer auschecken. Ein Late-Checkout wurde mir für 40€ angeboten. Wenn du die American Express Platinum Card in der Tasche hast, dann erhältst du Elite Status in vielen Hotelprogrammen. zum Beispiel bei Hilton Honors, Radisson Rewards, Marriott oder DISCOVERY. Und mit diesem Status passier dir mein Erlebnis nicht. Dein Late-Checkout ist vorprogrammiert. Du kannst ohne zusätzliche Gebühr erst um 14 oder 15 Uhr auschecken.

Willst du im Hotel richtig ausschlafen können?
Dann beantrage jetzt gleich die American Express Platinum Card und sichere dir 60.000 Meilen.

Das ist aber längst noch nicht alles. Als Inhaber der oft fälschlicherweise als teuer empfundenen American Express Platinum Card, erhältst du pro Jahr 200 € Reiseguthaben, welches im hauseigenen Reisebüro „American Express Reisen“ genutzt werden kann. Damit lassen sich ganz einfach Hotels und Flüge buchen bzw. anteilig bezahlen.

Außerdem ist das American Express Platinum Versicherungspaket ist das umfangreichste, welches es mit einer Kreditkarte gibt. Und aus eigener Erfahrung heraus kann ich sagen, wie gut es funktioniert. Egal ob ich gestrandet war ohne Gepäck oder meine Reise kurzfristig absagen musste. Der American Express Platinum Card Service hat schnell geholfen, ohne teuer lange vorher in einer Warteschleife zu hängen. Dabei sind deine mit der American Express bezahlten Reisen und Einkäufe abgesichert mit:

  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Reiseabbruch- und Reiseunterbrechungs-Versicherung
  • Reisegepäck-Versicherung
  • Reise-Unfallverscherung
  • Reisekomfort-Versicherung bei Flug-/Gepäckverspätungen, Gepäckverlust und verpassten Anschlussflügen
  • Reise-Privathaftpflicht-Versicherung
  • Einkaufsversicherungen
    • Shop Garant Versicherung
    • On- und Offline Rückgaberecht

Wenn dich diese ganzen echten Erfahrungen und Argumente noch nicht überzeugt haben, dass die American Express Platinum Card nicht teuer ist, macht es vielleicht dies. Du erhältst zusätzlich ein jährliches Guthaben von 200€, dass du bei SIXT Ride für Taxifahrten einsetzen kannst.

Wenn du alle Vorteile noch einmal auf einen Blick haben möchtest, kannst du gerne hier nachschauen. Wenn du jetzt auch als klarer Gewinner mit der Karte durchs Leben gehen möchtest, dann solltest du sie jetzt bis Mittwoch, 7. Oktober, beantragen, um dir den hohen Bonus von 75.000 Membership Rewards Punkten zu sichern.

Bei den angezeigten Links kann es sich um sogenannte Affiliate-Links handeln. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Damit unterstützt du unsere Arbeit, was für uns in dieser schwierigen Zeit extrem wichtig ist. Für dich verändert sich der Preis aber nicht. Vielen Dank!
Vorheriger Artikel6.000 Bonus Punkte bei Accor ALL sammeln
Nächster Artikel250 Punkte für 1 Euro
Angefangen hat die Leidenschaft mit Überschall: Ein Trip zu zweit mit der Concorde von London nach New York, zurück in der First Class und drei Nächte im Waldorf Astoria - ein absolutes Reisehighlight im Wert von weit mehr als 10.000 Euro komplett auf Meilen gebucht. Statt 500 Meilen und 1.000 Hotelpunkten einfach mal 5.000 Meilen und 5.000 Hotelpunkte einsacken? Mit den richtigen Strategien wird’s ganz einfach.Ulf Total, beschäftigt sich seit dreissig Jahren mit Meilenprogrammen auf der gesamten Welt, geniesst VIP-Treatment in den meisten Hotels der Welt und ist zeitgleich Inhaber des höchsten VIP-Status in allen drei großen Flugallianzen. Er kennt sich in der Welt von Punkten, Statusmeilen und Upgrades aus und gibt seine Tipps und Strategien weiter.