Venedig beschließt 5-Euro-Gebühr für Tagestouristen ab 2024

Ab dem Jahr 2024 wird Venedig von Tagestouristen eine Gebühr von 5 Euro erheben, um den Massentourismus einzudämmen und die mögliche Aufnahme auf die Liste des gefährdeten Welterbes der UNESCO zu verhindern.
Ab dem Jahr 2024 wird Venedig von Tagestouristen eine Gebühr von 5 Euro erheben, um den Massentourismus einzudämmen und die mögliche Aufnahme auf die Liste des gefährdeten Welterbes der UNESCO zu verhindern.

Ab dem kommenden Jahr, also ab 2024, wird Venedig von Tagesbesuchern eine Gebühr in Höhe von 5 Euro erheben.

Diese Entscheidung wurde getroffen, um den Massentourismus einzudämmen und zu verhindern, dass Venedig auf die Liste des gefährdeten Welterbes der UNESCO gelangt.

Die entsprechende Regelung wurde vor Kurzem vom Stadtrat verabschiedet. Ihr Hauptziel besteht darin, die große Anzahl von Tagesgästen zu reduzieren, die Venedig wegen seiner weltberühmten Kanäle, Brücken, Paläste und Kunstwerke besuchen.

Von dieser Gebühr sind Kinder unter 14 Jahren sowie Touristen befreit, die mindestens eine Nacht in Venedig verbringen.

Zeitlich begrenzte Gebühr

Im Jahr 2024 wird die Gebühr, die auch online bezahlt werden kann, nur an maximal 30 Tagen im Jahr erhoben, an denen die Touristenzahlen üblicherweise am höchsten sind, insbesondere während des europäischen Frühlings und Sommers.

Die genauen Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

UNESCO-Warnung und internationale Bedenken

Ende Juli empfahl die UNESCO, die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Venedig in die Liste des gefährdeten Welterbes aufzunehmen.

Dies geschah aufgrund der Einschätzung, dass Italien bisher „unzureichende“ Maßnahmen zur Bekämpfung des Verfalls der Stadt ergriffen hatte.

Die UNESCO argumentierte, dass der Einfluss des Klimawandels, der den Meeresspiegel ansteigen lässt, und der Massentourismus den „universellen und außergewöhnlichen Wert“ des Stadt-Erbes gefährden.

Ein entscheidender Schritt

Die Warnung der UNESCO ist jedoch lediglich eine Empfehlung, da Venedig nur dann auf die Liste des gefährdeten Welterbes gesetzt wird, wenn die Mitgliedsstaaten dies auf einer Sitzung des Welterbeausschusses beschließen.

Deshalb wurde die Einführung dieser Gebühr zu einem äußerst passenden Zeitpunkt für Venedig beschlossen, da die Stadt bereits seit Jahren Maßnahmen wie die Einführung von Reservierungen oder die Beschränkung der Besucherzahlen aufgeschoben hatte.

Die Herausforderungen des Massentourismus

Venedig zählt zu den weltweit am meisten frequentierten Städten.

Während der Hochsaison übernachten etwa 100.000 Touristen in der Stadt, ergänzt durch Zehntausende, die lediglich für den Tag anreisen.

Dieses Verhältnis steht in starkem Kontrast zu der stetig schrumpfenden Bevölkerung von rund 50.000 Einwohnern in der Stadt.

Luxus für Alle:
Sammle Punkte + Meilen ohne Ende mit dem Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer aktuelle Tipps rund ums Punkte + Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende: Hier den kostenlosen Newsletter bestellen.