In die Business Class mit airberlin und Cathay Pacific

In die Business Class mit airberlin und Cathay Pacific: Du hast dein Ticket in der Economy schon gebucht, weil der Preis in der Business Class einfach viel zu hoch war? Jetzt hast du die Möglichkeit, dir deine Upgrades im Nachhinein noch zu sichern – ohne Meilen, ohne top-Status und (meist) günstiger als das bisherige gekaufte Upgrade.

In die Business Class mit airberlin exquisit

Sollten Verfügbarkeiten für ein Upgrade vorhanden sein, wirst du per Mail darüber informiert, dass airberlin exquisit für dich zur Verfügung steht. Hier geht es zur airberlin Website.

Im Optimalfall hast du die Wahl zwischen:

  • Einem Upgrade in die Business Class
  • Einem XL Seat inklusive Fastlane Services (Priority Check-in + Boarding)
  • Einen oder mehrere freie Nebenplätze (max. 3)

Wie bei alitalia oder TAP Portugal schon seit längerem möglich, kannst du bis zu 72 Stunden vor Abflug auf dein Upgrade bieten. Und wer auch immer das beste Angebot abgibt, gewinnt, wie bei jeder normalen Auktion auch. Je geringer die Nachfrage, desto höher ist auch deine Chance zu gewinnen.

Business Class mit airberlin

Leider kann ich nur bei dem Upgrade in die Business Class mit airberlin eine praktische Anwendung zeigen. Und hier ist es so, dass du nicht einfach jeden Betrag bieten kannst, sondern du musst zwischen einem minimalen und einem maximalen Wert wählen. Die Preise werden sich vermutlich nach der Länge der Strecken und den noch verfügbaren Sitzen richten.

Für meinen Flug von New York nach Tegel sieht das ganze beispielsweise so aus:

Business Class mit airberlin
Airberlin Upgrade

In der Mitte ist der Regler mit dem abzugebenen Gebot. Das kleinstmögliche Gebot liegt hier bei 570€, das höchste ist 1.400€. Nach wie vor kannst du auch bei Verfügbarkeit noch Last-Minuten an Bord upgraden. Auf der Strecke New York- Berlin oder Düseldorf wird das meist für 850 Euro angeboten.
Noch dazu gibt es auf der rechten Seite ein kleines Rädchen mit der Erfolgschance, das sich, je mehr man bietet, immer näher in Richtung der grünen Wahrscheinlichkeit bewegt.

airberlin Upgrade:
So kannst du dir viel Geld für die Reisekasse sparen

Das ist auf jeden Fall erheblich günstiger, als derzeitig an diesem Tag ein Business Class Ticket zu kaufen, wie du unschwer an der unten stehenden Preisübersicht erkennen kannst.

Sollte dir das zu teuer sein, gibt es auch noch die Option, auf einen Economy Sitz neben sich zu bieten. 2 Plätze in Eco sind zwar nicht das gleiche wie ein Sitz in der Business Class, aber es ist trotzdem doppelt so gut wie nur einer.

Einen Beispielpreis kann ich dir hierfür aber leider nicht nennen, da auf meinem Flug keine Verfügbarkeiten mehr vorhanden waren und ich daher auch nicht bieten konnte. Die Vermutung liegt aber nahe, dass der Preis erheblich geringer sein müsste als für ein Upgrade. Das gleiche gilt natürlich auch für den XL Seat, der meiner Meinung nach interessanter ist als ein freier Platz neben sich.

Selbstverständlich kannst du mit deinen topbonus Meilen auch dein Upgrade sichern, Infos dazu findest du hier.

Cathay Pacific Upgrades

Wie es der Zufall will, bietet jetzt auch Cathay Pacific „Upgrade-Bid“ an und hier kommst du direkt zur Website. Auch hier hast du die Möglichkeit auf ausgewählten Strecken auf ein Upgrade in die Business Class zu bieten. Allerdings sind die zur Verfügung stehenden Ruten nicht unbedingt die aller praktischsten für europäische Gäste.

Denn Upgrade-Bid wird anfänglich nur auf ausgewählten Flügen zwischen Hong Kong und den folgenden Reisezielen angeboten: Adelaide, Amsterdam, Bangkok, Brisbane, Cebu, Chiang Mai, Chicago, Colombo, Denpasar, Dubai, Kathmandu, Rom und Seoul. Zusätzliche Services und Strecken sollen schrittweise in den nächsten Monaten eingeführt werden. Um zu sehen ob dein nächster Flug theoretisch auch Zugang zu Upgrade-Bid hast, kannst du auf der Website die Berechtigung mit deinen Flugdaten prüfen.

Fazit

Meine Meinung zu diesem Thema ist gemischt. Natürlich ist es an sich eine gute Sache, diese Upgrades angeboten zu bekommen. Und die Preise sind auch günstiger, als auf ein normales Business Class Ticket, aber der Unterschied ist nicht unbedingt drastisch. Man darf dabei nicht vergessen, dass man weder bei airberlin noch bei Cathay Pacific vom Ticket her in eine höhere Buchungsklasse umgebucht wird. Und das bedeutet im Klartext: Keine extra Prämienmeilen, keine extra Statusmeilen.

Wem das egal ist, für den ist dieses Angebot durchaus attraktiv. Aber grade Vielflieger mit einem hohen Status dürften sich ein wenig ärgern, da diese neue Funktion den Airlines natürlich Kosten sparen soll, in dem sie übrig gebliebene Plätze vergünstigt verkauft, für die sie dann keine komplementären Upgrades mehr anbieten müssen. Und diese waren bereits vorher ja recht selten.

Luxus für Alle:
Sammle Punkte + Meilen ohne Ende mit dem Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer aktuelle Tipps rund ums Punkte + Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende: Hier den kostenlosen Newsletter bestellen.

2 Kommentare