Rixos The Palm Hotel & Suites Dubai

Das Rixos The Palm Dubai ist Dubais einziges Luxus-Strandresort mit Ultra-all-inclusive welches direkt auf der weltberühmten künstlich erbauten Palmeninsel liegt. Ob es dieses exklusive Luxushotel wert ist, einen Besuch abzustatten erfährst du in diesem Review.

Das Rixos The Palm Dubai bietet dir mit seinen 315 Zimmern in verschiedenen Kategorien eine recht große Auswahl, hier eine kleine Übersicht über die verschiedenen Zimmertypen: 

  • Deluxe Room 53m² 
  • Wellness Room mit eigenen kleinen Pool 52m²
  • Premium Room 65m²
  • Junior Suite mit einem Schlafzimmer 70m²
  • Senior Suite mit einem Schlafzimmer 90m²
  • Senior Suite mit zwei Schlafzimmern 150m²
  • King Suite mit zwei Schlafzimmern 380m²
  • Grand King Suite mit drei Schlafzimmern 580m²
  • Familien Suite mit zwei bis drei Schlafzimmern 215m²-250m²
  • Pool Suite mit vier bis fünf Schlafzimmern 370m²-400m²
  • Penthouse Suite mit vier Schlafzimmern 370m²

Das Rixos hat insgesamt fünf Restaurants, zwei davon sind für das normale All-Dining und drei sind A La Carte Restaurants. Zu den A La Carte Restaurants zählt ein Steakhouse, ein Italienisches und ein Fisch Restaurant. Das besondere am Konzept ist, dass du dir jeden Tag deinen Tisch in einem der A La Carte Restaurants reservieren kannst. 

Buffet Restaurant im RIXOS The Palm Dubai

Ein weiterer Vorteil des Ultra-all-inclusive Konzepts ist, dass du sogar die Minibar auf dem Zimmer kostenlos plündern kannst und diese jeden Tag wieder aufgefüllt wird. Die Auswahl umfasst mehr als nur regionale Getränke.

Wie wird man im Rixos The Palm empfangen? 

Wir kamen morgens um 7 Uhr Ortszeit im Rixos an. Für ALL Accor Member ab Silber Status gab es einen Priority Check-In, jedoch ist dieser gar nicht nötig gewesen, da wir zu dieser Zeit die einzigen Gäste waren, die eingecheckt haben. 

RIXOS The Palm Dubai – Die Lobby

Mein Gold Status war leider nicht im Rixos hinterlegt, obwohl ich direkt über das Hotel gebucht hatte. Nachdem ich meine Karte gezeigt und vorsichtig angedeutet hatte, dass wir uns sehr über ein Upgrade freuen würden, kam nach einem kurzen Telefonat der Hotelmanager persönlich, um uns zu begrüßen. Er überbrachte eine gute Nachricht. Für den gesamten Zeitraum haben wir ein Upgrade in die Junior Suite bekommen.

Junior Suite

Das Willkommensgeschenk

Als wir auf dem Zimmer angekommen sind merkten wir, dass die Suite nicht wirklich für uns vorbereitet war. Als Gold-Member hat man ja zu 99% ein kleines Willkommensgeschenk auf dem Zimmer. Das Willkommensgeschenk wurde dann jedoch am Nachmittag nachgeholt. 

Willkommensgeschenk

Nachdem unsere Koffer auf dem Zimmer angekommen sind konnten wir direkt zum Frühstück ins A La Turca Restaurant.

Gebäck Theke

Das Konzept des Frühstücksbuffets ist natürlich durch Corona etwas anders, aber dafür wird nicht an der Auswahl gespart. Du darfst dir hier nichts selber auftun, sondern du sagst, was du möchtest und es wird dir auf den Teller getan. 

Die Auswahl ist fantastisch. Du kannst zwischen verschiedenen Brot und Brötchen, vielen verschiedenen Obstsorten, verschiedenen Aufschnitten, Eiergerichten, Donuts, Croissants und verschiedenen Getränke wählen.

Die Auswahl war so groß, dass wir wirklich manchmal gar nicht wussten was wir essen sollen. Die Mitarbeiter waren immer sofort zur Stelle und man musste nirgendwo großartig warten. 

Die Außenanlage

Nach dem Frühstück ging es direkt zu den Pools. Drei verschiedenen Pools stehen dir zur Auswahl. Möchtest du als Erwachsener lieber Ruhe haben und keinen großen Trubel mitbekommen, dann ist für dich der Adults Only Pool die richtige Wahl.

Adults Only Pool

Wenn du auf alkoholische Getränke auch gerne mal verzichtest, dann gibt es bei der The Breeze Pool Bar auch einen schönen Pool für dich. Möchtest du lieber alkoholische Getränke, Musik und Spielspaß im Pool haben, dann freut sich Main Pool auf deinen Besuch.

Main Pool

Wir haben uns für den ersten Tag für diesen entschieden. Natürlich kannst du dir auch einen Platz an dem 1 Kilometer langen Sandstrand aussuchen. Hier findet du verschiedene Möglichkeiten dich zu entspannen, entweder auf den normalen Liegen, Cabanas oder in den kleinen Bootliegen. Leider sind die Cabanas erst ab Senior Suite Kategorie kostenlos, sonst werden sie mit AED 599 pro Tag berechnet.

Sobald wir uns für Liegen am Main Pool entschieden hatten, kam auch schon ein Mitarbeiter und hat uns einen Eimer mit Eis und Wasserflaschen gebracht und gefragt was wir noch trinken möchten. Wenn du einen aufmerksamen Service haben möchtest, dann bist du im RIXOS The Palm Dubai genau richtig.

Hier wird dir das Gefühl gegeben nicht einer von vielen zu sein, sondern es wird sich mit dir unterhalten, es wird gefragt wie es dir geht. So einen aufmerksamen Service habe ich noch nie erlebt, die Mitarbeiter fragen immer wieder, was sie tun können damit es dir noch besser geht.

Es gab zweimal am Tag einen Specialdrink, dieser war jeden Tag anders und man konnte zwischen Alkohol und Alkoholfrei wählen. Der Cocktail kam meist als Überraschung daher, mal in einer Honigmelone oder frischen Kokosnuss.

Der Pool selber war ausreichend gekühlt und sauber. Das Meer war, für die Jahreszeit üblich, kochend heiß. An den ersten Tagen konnten wir auch noch ins Meer gehen, später jedoch waren sehr viele Quallen in den abgesperrten, mit Netzen umzäunten, Bereichen im Meer. 

Zum Mittag haben wir dann das Turquoise Restaurant ausprobiert. Wir waren wieder erstaunt über die Auswahl. Du kannst dir in allen beiden Restaurant Nudeln mit einer Soße deiner Wahl frisch zubereiten lassen.

Immer wieder ein Erlebnis

Am Abend hast du die Möglichkeit zwischen den beiden Buffet Restaurants oder eines der drei A La Carte zu wählen. Die A La Carte Restaurants musst du allerdings vorher reservieren, dies ist jedoch ohne Probleme auch noch für den gleichen Abend möglich. 

Die Erlebnisse in dem Buffet Restaurant beim Frühstück und Mittag werden vom Abendessen meiner Meinung nach noch getoppt. Hier kam alles zusammen. Es gab einen Teil der Auswahl vom Frühstück und Mittag, hinzu kam dann noch die neue Auswahl vom Abendessen.

Du wirst von der Vielfalt fast erschlagen. Besonders zu erwähnen sind die vielfältigen Desserts. Wie wäre es mit kleinen Küchlein, Cremes oder Naschereien vom Schokobrunnen mit verschiedenen Früchten. Dir steht der Sinn mehr nach warmen Bananen- oder Schokokuchen? Kein Problem bei den Süßspeisen ist einfach alles dabei, was das Herz begehrt. 

Dessert

Bei den A La Carte Restaurants haben wir nur das Steakhouse und das Italienische Restaurant ausprobiert. Wenn du ein spannendes und actionreiches Abendessen haben möchtest, dann bist du im Toro Loco Steakhouse genau richtig. 

Toro Loco

Die Mitarbeiter wirken manchmal zwar sehr aufgedreht, aber es passt einfach alles zusammen. Solltest du die Sushi Balls als Vorspeise wählen, werden diese direkt bei dir am Tisch zubereitet. Vorsicht! Es kann heiß werden. Du kannst dein eigenes Steakmesser wählen, aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn die sind echt scharf. 

Ich habe schon in vielen Steakrestaurants gegessen, aber keins kommt an das Toro Loco ran. Perfekt gegrillt, perfekt im Geschmack. Dazu kommen noch die immer fröhlichen Mitarbeiter.

Das beste Steak meines Lebens

Das italienische Restaurant solltest du am besten vor dem Toro Loco besuchen, weil dieses dann doch recht langweilig und spießig wirken kann.

Wir haben hier einmal Pasta und Pizza bestellt. Die Pizza kann ich sehr empfehlen, jedoch wurden die Nudeln erst mit einer falschen Soße gebracht und beim zweiten Mal hat die richtige Soße genauso geschmeckt wie im Buffet Restaurant. Also für Pizza zu empfehlen, jedoch kannst du die Pasta genauso im Buffet Restaurant essen. 

Den Abend kannst du entweder bei einer Shisha, welche allerdings nicht im Ultra-all-inclusive enthalten ist, oder gemütlich in der Lobby ausklingen lassen. 

Gemütlich den Abend ausklingen lassen

Natürlich ist am Tag auch etwas für die Kinder geboten. Hierfür gibt es den RixyClub mit Pool und Animation. Abends gibt es dann die übliche Minidisco. Dabei wird sogar bei der Musikauswahl berücksichtigt, welche Nationen gerade die meisten Gäste stellen.

Wir haben Abends oft etwas unternommen und uns Dubai angeguckt. Du musst dich darauf einstellen, dass dies etwas zeitaufwendig ist. Das Rixos The Palm liegt an der äußersten Stelle der Palme. Daher brauchst du alleine 20-30 Minuten um von der Palme herunterzukommen. Dann geht es weiter wohin du in Dubai auch immer möchtest.  

Wie ich schon erwähnt, habe ich für 17 Nächte gebucht. Viele Fragen ob es dann nicht langweilig wird. Ich kann dies ganz klar verneinen. 

Du kannst im Rixos viel erleben und ausprobieren. Du hast verschiedene Sportmöglichkeiten am Tag. Sei es mit Wassersport oder an den Sportgeräten die am Strand bzw. auf dem Gelände verteilt sind. Du hast auch die Möglichkeit verschiedene Wassersportarten auszuprobieren und du musst dafür nicht einmal das Hotel verlassen.

Das Hotel hat ein eigenes Angsana Spa. Den haben wir auch ausprobiert und waren sehr begeistert. Mehr als guter Service und humane Preise. Hier wird dir nach deiner Massage auch nicht gesagt, wie verspannt du bist und das du unbedingt noch mehr professionelle Massagen oder Anwendungen benötigst. 

Du hast das Ultra-all-inclusive Paket am Abreisetag bis 12 Uhr. Als ALL Gold Mitglied bekommst du ein kostenloses Late-Check-Out bis 16 Uhr und einen Gutschein für das Abendessen im Buffet Restaurant. Solltest du ein späteres Check-Out benötigen, musst du dafür bezahlen.

Bis 20 Uhr zum Beispiel würde es AED 800 kosten, dafür kannst du dann aber auch bis dahin das Ultra-all-inclusive nutzen und noch ein letztes Mal im Toro Loco essen. 

Fazit:

Wir haben das Deluxe Zimmer für 294€ die Nacht für zwei Personen gebucht, haben dafür aber dank des Gold Status die Junior Suite bekommen. Diese hätte eigentlich 420€ die Nacht für zwei Personen gekostet. Natürlich ist das Rixos The Palm Dubai nicht günstig, aber es ist seinen Preis wert. Sehr hervorzuheben ist das hervorragende Personal. Immerzu freundlich und hilfsbereit und auch gerne mal für eine längere Unterhaltung oder Späße offen.

Das Personal ist großartig! Du hast hier alles was das Herz begehrt leckeres Essen, viele Aktivitäten und wie man es im Toro Loco sagt: Many Many Love.