Die neuen Singapore Airlines Luxusklassen

Letzte Woche gab es einige Bilder der Lufthansa Business Class zu sehen. Und es kam natürlich die Frage auf, was wohl Singapore im Vergleich zur Lufthansa zu bieten hat. Und das ist Prunk im Überfluss. Denn die neuen Singapore Airlines Luxusklassen, also Suite, First Class und Business, haben es echt in sich. Hier geht es zum Artikel der neuen, personalisierbaren Lufthansa Business Class.

Die neuen Singapore Airlines Luxusklassen

Rund 4 Jahre wurde fleißig an den überarbeiteten Kabinenprodukten geschraubt. Es wurden Investitionen von rund 850 Millionen Dollar in die Modernisierung von 19 Flugzeugen A380 Flotte getätigt. Das offizielle Motto zu den neuen Singapore Airlines Luxusklassen lautet übrigens „Space made personal, experience the difference“. Wie zu erwarten geht der Trend also zu noch mehr Privatsphäre.

Die neu ausgebauten A380 werden insgesamt über 471 Sitzplätze in 4 unterschiedlichen Kabinenklassen verfügen. Davon entfallen 343 auf Economy Class Sitze und lediglich 44 auf die Premium Economy im unteren Teil des Flugzeugs. Im oberen Teil finden 78 Business Class Sitze und 6 First Class Suites platz. Das Verhältnis liegt also bei 387 Sitzen auf dem Unterdeck zu 84 Plätze auf dem Oberdeck. Werfen wir also einen Blick auf die einzelnen Klassen.

First Class Suite – Die neuen Singapore Airlines Luxusklassen

Die 6 First Class Suiten befinden sich im vorderen Teil des Oberdecks, was einem ein abgeschirmtes und exklusives Reisegefühl vermitteln soll. Durch elegante Schiebetüren kommst du in die knapp 5m² großen Kabinen, deren Anzahl von Vorgängermodellen von 12 auf 6 reduziert wurde. Dort findest du jeweils ein Bett und einen gemütlichen Ledersessel. So hast du die freie Wahl zwischen sitzen und liegen, ohne ständig deinen Stuhl verstellen zu müssen.

Singapore Airlines Luxusklassen First Class Suite

Solltest du als Paar reisen, kannst du die Kabine sogar nochmal vergrößern. Denn die Trennwände zwischen den ersten beiden Suiten können heruntergefahren und die beiden zur Verfügung stehenden Betten zu einem Doppelbett zusammengefügt werden. Solltest du das Bett grade nicht benutzen wollen, kannst du es auch ganz einfach seitlich hochklappen und hast so jede Menge zusätzlichen Platz in deiner Kabine. Außerdem gibt es auch noch einen 32 Zoll HD Fernseher in jeder Kabine.

Singapore Airlines First Class Suite Doppelbett

Insgesamt gibt es für die 6 Suiten 2 leicht unterschiedliche Badezimmer. Das Eine davon ist ausgestattet mit einem Schminktisch zum Hinsetzen, ambienter Beleuchtung und natürlich wunderschönem Dekor. Das andere wirkt eher wie ein normales Badezimmer, mit großen Spiegel und zentral aufgebauten Waschbecken. Auf diese Art lässt sich auch eine längere Reise glaube ich sehr gut aushalten.

Business Class – Die neuen Singapore Airlines Luxusklassen

Natürlich wurde auch die Business Class überarbeitet. Hier wurden beispielsweise neue Sitze von JAMCO verbaut. Das Design der Kabine soll trotz organischer Farben modern wirken und zeigt ein Zusammenspiel zwischen alt und neu, zwischen Leder und Carbonfaser.

Singapore Airlines Business Class Doppelbett

Die neuen Sitze in der Business Class sind 63,5 Zentimeter breit und lassen sich natürlich in ein fully-flat-bed, mit einer Länge von 1,98 Metern, transformieren. Das sollte für die meisten Reisenden groß genug sein, anders als der „nur noch“ 18 Zoll große Flachbildfernseher. Die Betten sind übrigens in einer 1-2-1 Konfiguration aufgebaut. Dabei lassen sich auch die beiden Sitze in der Mitte in ein Doppelbett umbauen.

Der erste der neuen A380 wurde übrigens am 14. Dezember ausgeliefert und flog das erste Mal auf der Route Singapur – Sydney am 18. Dezember mit Flug SQ221.

Luxus für Alle:
Sammle Punkte + Meilen ohne Ende mit dem Upgrade Guru Newsletter

Mit einem kostenlosen Upgrade Guru Newsletter Abonnement sicherst du dir immer aktuelle Tipps rund ums Punkte + Meilen sammeln und clever ausgeben, sowie Infos zu den besten Airline- und Hotel Promotions.

Wie du sicher gehen kannst, keine Aktion mehr zu verpassen? Trage dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein und vergiss nicht, ihn regelmäßig zu lesen.

Sammle Punkte + Meilen ohne Ende: Hier den kostenlosen Newsletter bestellen.

Vorheriger ArtikelNach Brasilien in der Business Class fliegen
Nächster ArtikelGünstig fliegen für Spontanreisende
Meilen sammeln waren für mich das erste Mal von Interesse, als ich mit 16 Jahren für 1 Jahr nach Neuseeland geflogen bin. Kurz darauf ist auch meine Schwester nach Neuseeland gezogen und konnte nach einigen Hin- und Rückflugen das erste Mal in die Business Class upgraden, was mich hellhörig (und auch leicht neidisch) gemacht hat. Noch heute fliege ich gerne in den Urlaub, bin auf Grund von Studium und Arbeit aber kein Vielflieger. Beste Grüße aus Berlin Tibor