FlugCheck: British Airways Business Class A380

Test: British Airways Business Class A380 von London nach Miami. Wie war’s?

Es ist schon eine Weile her, dass ich mit British Airways geflogen bin und mein damaliger Flug nach Hongkong war nicht im A380. Deshalb war ich gespannt, was mich auf dem Flug im Upper Deck erwartet.

Der Einstieg Prozess verlief sehr schnell und zügig, es gab getrennte Bereiche für First & Business und Premium Eco und Economy Passagiere.
Die British Airways Business Class hat eine 2-3-2 Konfiguration mit insgesamt 97 Sitzen im Upper Deck und Main Deck. Aufgrund der cleveren Sitzanordnung und der herauf- und runterfahrenden
Trennwand ist das Reisen zu zweit sehr angenehm. Allein hast du eine wirklich sehr gute Privatsphäre mit höchstmöglicher Ruhe.

BA A380 Upper Deck
BA A380 Treppe zum Upper Deck

Mit einem Glas Champagner, Orangensaft oder Wasser wurde ich begrüsst. Da mein ursprünglicher Platz nur ein Fenster hatte, konnte ich problemlos auf einen anderen Platz mit zwei grossen Fenstern wechseln. Die Kabine war gut gebucht, aber nicht komplett, sodass nach dem Startnoch drei Passagiere aus der Premium Economy upgegradet wurden.

Test British Airways Business Class A380
Im Test: British Airways Business Class A380

Test: British Airways Business Class A380 –  Der Sitzbereich

BA A380 Sitz

In meinem kleinen Live Video auf der Facebook Seite vom Upgrade Guru hatte ich dir bereits einen kurzen Eindruck gegeben. Der Sitzbereich ist
sehr komfortabel. Es gibt, im Vergleich zu anderen Airlines, viel Stauraum für eigene Sachen. Der Monitor ist eher klein geraten, aber da ich keinEntertainment Freak bin, sondern die Zeit im Flug eher zum arbeiten oder schlafen nutze, stört mich das nicht.Der Sitz hat alle technischen Anschlüsse die man braucht (Stecker und zwei USB-Anschlüsse).
Der Tisch ist ausreichend gross für einen Laptop, wackelt aber recht stark. Die Lampe ist etwas versteckt, aber wirft ein gutes, dimbares Licht.
Besonders mag ich in der Konfiguration die herauf- und herunter zu
fahrende Trennwand zwischen den Sitzen, die dir ein Höchstmass an Ruhe und Privatsphäre sichert. Wenn du alleinreisend im Mittelsitz des Mittelbereichs sitzt und beide Trennwände hochgefahren sind, könntest du dich vielleicht etwas eingeengt fühlen, aber das ist nur eine

img_2454 img_2457

Test: British Airways Business Class A380 – Der Schlafkomfort

Der Business Class Sitz besteht aus zwei Teilen. Einem installierten, klappbarem „Enteil“ für die Füsse und dem eigentlichen Sitz. Er ist einfach zu bedienen. Es gab keinerlei Schwierigkeiten ihn in die Flat-Position zu bringen. Vom Gefühl her ist die Liegefläche überdurchschnittlich lang und auch breit. Ein plus im Komfort. Die Decke ist leicht, das Kopfkissen gross. Ich habe sehr gut schlafen können. Wenn du eher gross bist, wirst du dich freuen können.

Test: British Airways Business Class A380 – Der Service

Wie bereits gesagt, wurde ich mit einem Glas Champagner, Orangensaft oder Wasser begrüsst. Ich hab mich für das Wasser entschieden.
Die Crew war freundlich mit einem Touch britischem Humor. Vor dem Essen gab es Nüsse, die in einer Verpackung auf einer Serviette gereicht wurden.
Auf das eigentliche Essen musste ich ein wenig warten, es hat etwa eine Stunde nach Take-off gedauert. Das Menü hielt eine gute Auswahl bereit.

img_2466

img_2467

Die Speisen wurden auf einem Tablett gereicht. Der Salat war gut. Das Lachs-Tartar war raffiniert mit Mini-Gürkchen-Scheiben angerichtet und schmeckte sehr lecker.
Das Steak war etwas trocken aber noch gut. Broccoli und Blumenkohl waren genau richtig gekocht haben gut geschmeckt. Ein wenig mehr Champignon Sauce
hätte es sein können. Den Dessert habe ich ausgelassen, da ich erst einmal eine Runde schlafen wollte und mich in der Speisekarte der Hinweis auf die „Club Cuisinie“
neugierig gemacht hatte.

Test: British Airways Business Class A380 – Das Amenity Kit

BA Amenity Kit

Einige meiner Bekannten sind Fans der Amenity Kits. Und auch ich freue mich oft über die Kreativität. Das British Airways Business Class A380 Amenity Kit hat mich ein
wenig enttäuscht. Der Turnbeutel Stil ist zwar lässig, aber auch nicht wirklich überzeugend. Der Inhalt überrascht nicht: Schlafbrille, Socken,Ohrstöpsel, Kugelschreiber, Zahnbürste und kleine Zahnpasta,
Lippenpflege, Hand & Body Lotion und Feuchtigkeitscreme von Elemis.

Test: British Airways Business Class A380  – Sonstiges

Gute Idee: Club Cuisine
Gute Idee: Club CuisineVermutung.

Freundliche Idee: die Club Cuisine. Ein kleiner Bereich mit Snacks, Müslijoghurt, Säften und Wein, an dem man sich während des Fluges bedienen kann. Die Toiletten- und Waschräume sind sehr grosszügig ausgelegt. Ein grosses Plus. Leider gibt es einen ebenso grossen Wermutstropfen: Die A380 verfügt noch über kein WiFi. Gerade auf Tagesflügen empfinde ich dies mittlerweile als grosses Manko, da ich die Zeit gerne zum arbeiten und schreiben nutze.

BA A380 Toilette Business

Test: British Airways Business Class A380 – Das Urteil

Der Flug im British Airways A380 Upper Deck von London Heathrow Terminal 3 zum Miami International Airport war sehr angenehm. Mit einigen kleinen Abstrichen kann ich die Business Class empfehlen. 8 von 10 Upgrade Guru Points.

Hier findest du die offizielle Seite der British Airways A380.